DFB-Team

Deutschland rettet sich mit Ungarn-Remis weiter - Frankreich glanzloser Gruppensieger

Yannik Möller
Der Treffer von Leon Goretzka sichert Deutschland das Weiterkommen
Der Treffer von Leon Goretzka sichert Deutschland das Weiterkommen / Soccrates Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Am Mittwochabend fiel die finale Entscheidung in der deutschen Gruppe F. Während sich Deutschland gegen Ungarn ein 2:2-Unentschieden erkämpfen muss, trennen sich Portugal und Frankreich mit dem gleichen Ergebnis. In einem wilden Spiel sichert sich die deutsche Elf den Einzug ins Achtelfinale.


Bunte Aufregung vor dem Spiel: Flitzer bekennt Farbe

Noch bevor auch nur ein Pass gespielt wurde, sorgte ein Flitzer im Deutschland-Trikot für Aufregung. Er lief während die ungarische Nationalhymne lief auf das Feld, stellte sich in Richtung der Gästemannschaft und hielt eine Regenbogen-Flagge in die Luft. Auch die Hymnen als solche sorgten für Aufregung, während die bunten Farben weiterhin ein dominantes Thema waren.

Ungarn geht in Führung: Kalte Dusche für Deutschland

In der elften Minute ist es Adam Szalai, der das erste Tor des Spiels erzielt. Der Stürmer positioniert sich geschickt genau zwischen den in dem Moment zwei zentralen Innenverteidigern und kann nach sehr guter Halbfeldflanke Manuel Neuer mit dem Kopf überwinden. Während der Gästeblock bebt, ist Deutschland zu diesem Zeitpunkt ausgeschieden.

Deutsche Elf mit guten Chancen auf den Ausgleich

Nachdem der Rückschlag kurz abgeschüttelt werden musste, drückte die deutsche Elf auf den Ausgleich. Trotz der dichten Defensive der Ungarn ergaben sich immer wieder gute Chancen, beispielsweise einen Lattentreffer von Mats Hummels.

Zähe Phase bis zur Pause: Fehlende Gefahr für die ungarische Abwehr

Die ersten zehn, 15 Minuten nach dem Ausgleich konnte die deutsche Mannschaft eine Druckphase etablieren. Die letzten 15, 20 Minuten jedoch stand das ungarische Abwehrbollwerk wieder sicher, für Leroy Sané, Kai Havertz und Co. gab es kein Durchkommen mehr - und so auch keine Chancen mehr.

Mit jedem einzelnen Schuss der geblockt, mit jedem Pass der verhindert wird wusste sich Ungarn zu stärken. In der Halbzeitpause muss Joachim Löw seinem Team einen Plan an die Hand geben, der für deutlich mehr Torgefahr bei gleichzeitiger Konterabsicherung sorgt.

Deutschland mit dem Ausgleichstreffer - Ungarn zieht direkt nach und geht wieder in Führung

66. Minute: An einem Freistoß, der aus mittelgroßer Distanz in den Strafraum flog, segelte Ungarns Peter Gulacsi vorbei. Hummels trifft den Ball mit dem Kopf, kann ihn verlängern und Kai Havertz zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Nach kurzer Überprüfung steht fest: Kein Abseits, Tor zählt, 1:1. Deutschland wieder weiter, weil Portugal im Parallelspiel gegen Frankreich den Treffer zum 2:2 erzielt hat.

Kaum wird weitergespielt, kann sich Ungarn hinter die deutsche Kette durchspielen. Andras Schäfer kann den Ball an Neuer vorbeiköpfen, die Führung wiederhergestellt - und Deutschland damit, in der 68. Minute, wieder raus.

Joker Goretzka schießt Deutschland ins Achtelfinale!

Über die letzten 15 Minuten rennt Deutschland immer wieder auf das gegnerische Tor an, findet aber viel zu wenige Lücken. In der 84. Minute ist es Leon Goretzka, der den Ball nach einem Abpraller im Sechzehner mit bloßer Wucht im Tor Gulacsis unterbringen kann. Der Joker sticht nachdem er etwa 30 Minuten auf dem Feld steht.

Alles andere als souverän, aber: Deutschland kämpft sich in die K.o.-Runde

Das 2:2 gegen Ungarn ist kein großer Erfolg. Viel zu wenig Torgefahr konnte die deutsche Nationalelf über die vollen 90 Minuten ausstrahlen, einzelne Szenen retten das Team schlussendlich in die K.o.-Runde. Der anfängliche Hype nach dem Portugal-Sieg ist etwas verschwunden, doch dieses erkämpfte Weiterkommen könnte dem wichtigen Teamgeist sehr helfen.

Portugal und Frankreich trennen sich ebenfalls im 2:2-Remis

Hier ein Elfmeter, da ein Elfmeter - und wieso dort nicht auch noch einer? Ganze drei Elfmeter wurden im Duell zwischen Portugal und Frankreich geschossen, alle verwandelt. In der 31. Minute gingen die Portugiesen durch den Strafstoß-Treffer von Cristiano Ronaldo in Führung. Ein erster Schock für Deutschland. Kurz vor der Pause der Ausgleich, Karim Benzema trifft ebenfalls vom Punkt.

Wenige Minuten nach dem Start der zweiten Hälfte ist es erneut Benzema, der treffen kann. Nach Überprüfung auf Abseits zählt das Tor. Doch erneut hält eine Führung nicht lange: Die mal wieder eher durchwachsenen Franzosen kassieren einen weiteren CR7-Elfer, es ist der Treffer zum 2:2-Ausgleich und -Endstand.


Die Abschlusstabelle der Gruppe F: Frankreich Gruppensieger

Die Ergebnisse der letzten Gruppe, der Gruppe F, stehen nach diesem Abend fest. Durch das Remis der deutschen Elf gegen Ungarn konnte sich das Team von Joachim Löw den zweiten Platz in der Gruppe sichern. Gruppensieger mit zwei Siegen und einem Remis ist Frankreich.

Während Portugal sich mit dem dritten Platz zufriedengeben muss und sich mit einem blauen Auge ins Achtelfinale schleppt, ist das Turnier für Ungarn vorbei - die Gruppenphase beenden sie als Tabellenletzter.

Portugal wird im Achtelfinale auf Belgien treffen, Deutschland trifft auf England. Frankreich als Gruppensieger tritt gegen die Schweiz an.

facebooktwitterreddit