Bayern München

Details zum Transfer von Matthijs de Ligt: Ablöse und Rückennummer beim FC Bayern

Simon Zimmermann
Matthijs de Ligt hat in München bis 2027 unterschrieben
Matthijs de Ligt hat in München bis 2027 unterschrieben / James Williamson - AMA/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der Transfer von Matthijs de Ligt von Juventus Turin zum FC Bayern ist offiziell. Der 22-jährige Innenverteidiger hat in München einen Vertrag bis 2027 unterschrieben. Juventus Turin teilte am Dienstagabend die exakte Ablöse per Börsenmitteilung mit.


Der Niederländer ist der zweitteuerste Einkauf der Bundesliga-Geschichte. Teuerer war nur Lucas Hernandez, der künftig mit de Ligt die Innenverteidigung beim FC Bayern bilden soll.

Anders als bislang berichtet, beträgt die Ablöse für de Ligt aber etwas weniger als die kolportierten 70 Millionen Euro. Wie Juventus Turin in einer Börsenmitteilung bekannt gab, beträgt die Ablösesumme 67 Millionen Euro - "zahlbar in vier Geschäftsjahren". Dazu kommen mögliche Bonuszahlungen in Höhe von bis zu zehn Millionen Euro.

Rückennummer vier für de Ligt

Die Bayern kommen also günstiger davon, als gedacht. Zudem können sie die Ablöse in Raten bezahlen. De Ligt wird beim deutschen Rekordmeister künftig mit der Rückennummer vier auflaufen und soll der neue Abwehrchef werden.


Alles zum FC Bayern bei 90min:

Alle FCB-News
Alle Transfer-News
Alle Bundesliga-News

facebooktwitterreddit