90min

Deschamps befeuert möglichen Pogba-Abgang: "Kann nicht glücklich sein"

Nov 10, 2020, 10:05 AM GMT+1
Trainer Didier Deschamps und Paul Pogba bei der französischen Nationalmannschaft
Trainer Didier Deschamps und Paul Pogba bei der französischen Nationalmannschaft | FRANCK FIFE/Getty Images
facebooktwitterreddit

Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps hat sich über die Situation von Paul Pogba bei Manchester United geäußert. Der 52-Jährige sagte, Pogba könne bei den Red Devils derzeit nicht glücklich sein und kündigte intensive Gespräche zwischen ihm und seinem Spieler an.

Es ist mal wieder Länderspielpause und das bedeutet mittlerweile: Neuigkeiten zu Paul Pogbas Situation bei Manchester United. Vor vier Wochen hatte der Franzose am Rande eines Länderspiels betont, dass er zwar gerne bei den Red Devils spiele, aber dass es auch ein Traum sei, einmal für Real Madrid aufzulaufen. Gerüchte, wonach Zinedine Zidane Pogba zu sich holen möchte, gibt es schon lange und aktuell auch wieder.

Jetzt war es an Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps, die Gerüchte um einen baldigen Abgang Pogbas von Manchester United zu befeuern: "Er ist in einer Situation mit seinem Verein, in der er nicht glücklich sein kann, weder mit seiner Spielzeit noch was seine Position betrifft ", sagte Deschamps (via BBC).

Paul Pogba ist bei Manchester United kein unumstrittener Stammspieler
Paul Pogba ist bei Manchester United kein unumstrittener Stammspieler | Visionhaus/Getty Images

In der laufenden Saison saß Pogba bei United häufig nur auf der Bank, zuletzt beim sehr wichtigen Sieg in Everton kam er erst zur 83. Minute ins Spiel. "Er ist nicht in seiner besten Phase", meinte Deschamps weiter. "Er hatte eine Reihe an Verletzungen und Covid-19, was ihn hart getroffen hat. Er muss seinen Rhythmus finden."

Deschamps kündigt intensives Gespräch mit Pogba an

Diese leichte Kritik an Manchester Trainer Ole Gunnar Solskjaer bekräftigte der Weltmeister-Coach von 2018 im nächsten Satz nochmal ein bisschen: "Von meiner Seite aus gibt es keine Bedenken. Wenn ein Spieler sich bei seinem Verein nicht wohlfühlt, dann ist er natürlich glücklich für Frankreich zu spielen."

"Er wird mir von seinen Gefühlen erzählen und so gut wie ihn kenne, wird es sich in eine positive Richtung entwickeln", sagte Deschamps. Der 52-Jährige wird sicher ganz genau wissen, wie es um Pogba bei United steht und wie dessen Verhältnis zu Solskjaer ist. Von daher dürften diese Worte nicht von ungefähr kommen. Gut möglich, dass Deschamps Pogba einen Ratschlag erteilen wird, der das Wort "Vereinswechsel" beinhaltet.

facebooktwitterreddit