90min

DAZN läuft Sky den Rang ab: Nächster Machtkampf spätestens 2022

Oct 28, 2020, 3:56 PM GMT+1
1. FC Union Berlin v Fortuna Duesseldorf - Bundesliga
Streaming-Dienst DAZN sichert sich immer mehr Rechte an der Bundesliga und will die Premier League zurück | Maja Hitij/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der Streaming-Anbieter DAZN läuft dem Pay-TV-Sender Sky in Sachen Live-Fußball langsam den Rang ab und sichert sich immer mehr Rechte. 2022 könnte für beide in dieser Hinsicht ein richtungsweisendes Jahr werden: Dann werden die Premier-League-Rechte neu vergeben.

Die TV-Rechte an der Bundesliga sind gerade erst neu vergeben worden und bringen ab der Saison 2021/22 wieder neue Änderungen mit sich: Sky wird ab dann nur noch die Samstagsspiele übertragen, die Rechte für alle anderen Spiele gehen an DAZN. Zudem hat sich der Streaming-Anbieter ab 20/21 auch den Großteil an der Champions League gesichert, zudem wird Amazon ein paar Spiele übertragen - und Sky komplett raus sein. DAZN-Deutschland-Chef Thomas de Buhr bezeichnete den Anbieter im kicker ab 2021 deshalb als "die neue Nummer 1 für alle Fußballfans in Deutschland."

2022 könnte es zwischen Sky und DAZN dann zum nächsten entscheidenden Wettbieten kommen: Dann nämlich werden die Rechte an der Premier League neu vergeben. Aktuell liegen diese seit 2019 wieder bei Sky, nachdem DAZN zuvor drei Jahre lang den Fußball von der Insel exklusiv hatte. Die Rechte an Englands höchster Spielklasse sind in Deutschland neben der Bundesliga wohl die profitabelsten; die Serie A, La Liga und Ligue 1, die allesamt bei DAZN liegen, können mit dem FC Liverpool und Co. nicht mithalten. Deshalb ist davon auszugehen, dass DAZN sich 2022 sehr intensiv um das "sehr attraktive Recht" (de Buhr) bemühen wird.

Jurgen Klopp
Jürgen Klopp und Liverpool sind aktuell ein Quoten-Garant bei Sky | Michael Regan/Getty Images

Sky wird aber alles daransetzen, die Premier League zu halten. Längst hat DAZN angefangen, dem einstigen Monopolhalter für Spitzenfußball den Rang abzulaufen. Aktuell wähnt sich Sky laut kicker auch durch andere Sportrechte wie Formel 1, Wimbledon oder die Handball-Bundesliga noch an der Spitze, doch der Verlust der Premier League könnte das spätestens 2022 ändern.

Als Sky die Rechte 2016 schon einmal verlor, konnte man seine Abonnenten noch damit vertrösten, die englischen Top-Vereine zumindest in allen Champions-League-Spielen noch exklusiv zeigen zu können. Dieses Argument würde dieses Mal nicht mehr ziehen: Verliert Sky die Premier League, bleibt in Sachen Spitzenfußball garantiert nur noch die Bundesliga mit fünf bis sechs Spielen am Samstag.

Auch DFB-Pokal Ausschreibung steht an

Denn nicht nur die Rechte an der Premier League werden ab 2022 neu vergeben, auch die aktuelle Rechtevergabe des DFB-Pokals läuft mit der Saison 2021/22 aus - auch hier wird es bald eine neue Ausschreibung geben. Schon bei der letzten Vergabe hatte Sky nicht nur durch ARD und ZDF, sondern auch durch Sport1 Konkurrenz. Zwar zeigt Sky nach wie vor alle Spiele, exklusiv aber wieder ein paar weniger.

In den kommenden Jahren stehen also wieder richtungsweisende TV-Rechtevergaben an, bei denen DAZN Sky sicher wieder erhebliche Konkurrenz machen wird - und bei denen Sky, trotz aller Beteuerungen über andere Sportarten, um seine Abonnenten kämpfen muss. Fußball ist und bleibt die Nummer eins.

facebooktwitterreddit