Transfer

Konkurrenz für den BVB? Man City erkundigt sich bei der TSG nach David Raum

Simon Zimmermann
David Raum hat das Interesse von Man City geweckt
David Raum hat das Interesse von Man City geweckt / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

David Raum hat sich in den Fokus gespielt. Vor allem der BVB hat ein Auge auf den 24-jährigen Linksverteidiger der TSG Hoffenheim geworfen. Nach 90min-Informationen hat sich aber auch Manchester City nach dem Nationalspieler erkundigt.


Mit seinem starken Auftritt beim 1:1 gegen England in der Nations League dürfte Raum das Interesse auf der Insel nicht gerade abgekühlt haben.

Die Cityzens könnten auf der linken Abwehrseite durchaus Verstärkung gebrauchen. Dort ist zwar meist Rechtsfuß Cancelo gesetzt. Dahinter wird Oleksandr Zinchenko allerdings mit einem Wechsel in Verbindung gebracht.

Im Visier der Skyblues steht vor allem Marc Cucurella. Das Barça-Eigengewächs wechselte vergangene Saison in die Premier League und spielte bei Brighton eine starke Saison als Stammspieler. Cucurellas Marktwert ist entsprechend auf 20 Millionen Euro gestiegen. Sein Vertrag bei den Seagulls ist noch bis 2026 unter Vertrag.

Sollte ein Transfer nicht möglich sein, könnte sich der Fokus vermehrt auf Raum richten. Der 24-Jährige hat mit 13 Vorlagen und drei eigenen Treffern eine überragende Debüt-Spielzeit in der Bundesliga hingelegt und ist wohl die größte deutsche Hoffnung auf der linken Abwehrseite. Seinen Vertrag in Hoffenheim hat Raum zwar erst im Januar bis 2022 verlängert. Im neuen Arbeitspapier enthalten ist dem Vernehmen nach allerdings eine Ausstiegsklausel, die bei 30 Millionen Euro liegen soll.

Vor allem der BVB hat großes Interesse, Raum zu verpflichten. Bei Schwarz-Gelb müsste man zuvor aber erst noch Schulz und/oder Guerreiro loswerden.

Bei Itakura-Gesprächen mit der TSG: Man City fragt wegen Raum nach

Die TSG dagegen würde oder müsste Raum bei einem passenden Angebot wohl ziehen lassen und sucht ihrerseits nach Verstärkung für die Abwehr. Ko Itakura soll dabei einer der Kandidaten sein. Der Japaner verhalf als Leihgabe dem FC Schalke zur Bundesliga-Rückkehr, steht bei Man City aber noch bis 2023 unter Vertrag. Die vereinbarte Kaufoption konnten die Knappen aus finanziellen Gründen nicht ziehen.

Dennoch will City den 25-Jährigen verkaufen. Neben Hoffenheim sollen aus der Bundesliga auch Frankfurt und Gladbach Interesse zeigen. Während der Gespräche über Itakura haben die City-Verantwortlichen nach 90min-Infos auch die Verfügbarkeit von Raum angefragt.

Konkret ist das City-Interesse am Linksverteidiger derzeit zwar noch nicht. Sollten einige Faktoren eintreten, könnten die Skyblues aber tatsächlich ein ganz ernsthafter Konkurrent von Borussia Dortmund im Werben um Raum werden. Der Sommer-Transfermarkt bleibt jedenfalls spannend - auch bei der Personalie David Raum.


Alles zum Transfermarkt bei 90min

facebooktwitterreddit