Vorwurf der sexuellen Nötigung: Dani Alves von spanischer Polizei verhaftet

Henry Einck
Dani Alves
Dani Alves / Chris Brunskill/Fantasista/GettyImages
facebooktwitterreddit

Schwerwiegende Vorwürfe gegen Dani Alves: Der brasilianische WM-Fahrer soll eine Frau in Barcelona sexuell genötigt haben. Alves ist am Freitag verhaftet worden und hat bei der katalanischen Polizei ausgesagt. Der Spieler streitet jegliche Vorwürfe ab.


Der brasilianische Nationalspieler Dani Alves ist am Freitag wegen schwerwiegender Vorwürfe in Polizeigewahrsam genommen worden. Das bestätigte ein Sprecher der katalanischen Polizei. Alves habe sich demnach in einer Polizeidienststelle in Barcelona gestellt. Zuvor hatte es Berichte gegeben, dass gegen den Brasilianer ermittelt wird.

Anfang Januar war eine Untersuchung eingeleitet worden. Eine Frau behauptet, von Alves im Nachtclub "Sutton" in Barcelona im Dezember sexuell genötigt worden zu sein. Beim Tanzen soll er sie im Intimbereich angefasst haben. Freunde der Frau riefen das Sicherheitspersonal des Clubs. Daraufhin wurde sie in einem Krankenhaus medizinisch untersucht. Zwei Tage nach dem Club-Abend zeigte die Frau den Profi-Fußballer an.

Alves soll dem Richter vorgeführt werden

Der Spieler kehrte diese Woche von seinem Verein UNAM Pumas aus Mexiko nach Spanien zurück, um sich diesen Vorwürfen zu stellen. "Er kam heute Morgen in die Polizeistation von Les Corts, er war vorgeladen. Er wurde in Polizeigewahrsam genommen", teilte die Polizeit mit. Noch an diesem Wochenende soll Alves einem Richter vorgeführt werden.

Der Ex-Spieler vom FC Barcelona sprach kürzlich in einem Interview mit dem spanischen Fernsehsender Antena 3 über die Anschuldigungen. "Ich möchte zunächst einmal alles abstreiten. Ich war dort, an dem Ort, mit mehreren Leuten und habe mich amüsiert. Jeder weiß, dass ich gerne tanze. Sich amüsieren, aber ohne in den Raum anderer Menschen einzudringen", erklärte Alves. "Es tut mir sehr leid, aber ich weiß nicht, wer diese junge Dame ist. Ich weiß nicht, wer sie ist. Ich habe sie noch nie in meinem Leben gesehen", versicherte der 39-Jährige.


Alles zur aktuellen Fußballwelt bei 90min:

facebooktwitterreddit