FC Barcelona

Dani Alves spielt bei Barça für Mindestlohn

Nikolas Pfannenmüller
Vor kurzem wurde Dani Alves als Neuzugang des FC Barcelona vorgestellt.
Vor kurzem wurde Dani Alves als Neuzugang des FC Barcelona vorgestellt. / AFP7/GettyImages
facebooktwitterreddit

Dani Alves kehrt zum FC Barcelona zurück. So fürstlich bezahlt wie bei seinem ersten Engagement wird der Brasilianer allerdings nicht. Alves wird das vom spanischen Ligaverband vorgeschriebene Mindestgehalt für einen Profifußballer erhalten.


Es ist kein Geheimnis, dass der FC Barcelona finanziell nicht auf Rosen gebettet ist. Die Katalanen müssen sparen so viel es nur geht. Das führte dazu, dass man zuletzt vermehrt ablösefreie Spieler verpflichtete und Neuzugang Dani Alves nun nicht mehr als das vom spanischen Ligaverband festgelegte Mindestgehalt anbieten konnte.

Der 38-Jährige hat das Angebot seines Herzensvereins über 155.000 Euro pro Jahr angenommen, allerdings ist Alves erst ab Januar spielberechtigt.

Kein Barcelona-Spieler verdient weniger als Alves

Kein anderer Profi im Kader des spanischen Spitzenklubs verdient weniger als Alves. Sollte Barcelona Titel gewinnen, könnte diese Konstellation dem Altstar dennoch üppige Bonuszahlungen bescheren.

Vertraglich ist Alves zunächst einmal nur bis Juni 2022 an den FC Barcelona gebunden. Zwischen 2008 und 2016 kickte der Routinier bereits für die Blaugrana. Nach dieser Zeit spielte er noch für Juventus Turin, Paris Saint-Germain und für den FC Sao Paulo.

Beim FC Barcelona erlebte Alves seine erfolgreichste Phase seiner Karriere: 2009, 2011 und 2015 gewann er mit den Spaniern die Champions League, hinzu kommen sechs nationale Meisterschaften. Noch vor dem Ablauf der Saison 2021/2022 wird Alves am 6. Mai seinen 39. Geburtstag feiern.

facebooktwitterreddit