Cristiano Ronaldo

"Familie ist wichtiger als alles andere" - Cristiano Ronaldo setzt nach Schicksalsschlag gegen Liverpool aus

Simon Zimmermann
Ronaldo mit seiner Lebensgefährtin Georgina Rodriguez
Ronaldo mit seiner Lebensgefährtin Georgina Rodriguez / Andreas Rentz/MTV 2019/GettyImages
facebooktwitterreddit

Cristiano Ronaldo und seine Familie erleben derzeit dunkle Stunden. Den portugiesischen Superstar und Freundin Georgina Rodriguez ereilte ein schwerer Schicksalsschlag. Rodriguez war mit Zwillingen Schwanger, eines der beiden Kinder überlebte die Geburt jedoch nicht. Während das Mädchen zur Welt kam, hatte es der Sohn nicht geschafft.

Das Paar teilte am Ostermontag in einem Statement via Social Media über den Schicksalsschlag mit: "In tiefer Trauer geben wir den Tod unseres Sohnes bekannt. Es ist der größte Schmerz, den Eltern fühlen können. Nur die Geburt unseres kleinen Mädchens gibt uns die Kraft, diesen Moment mit etwas Hoffnung und Glück zu leben. Wir möchten den Ärzten und Pflegekräften für die Betreuung und Unterstützung danken. Wir sind am Boden zerstört und bitten um Privatsphäre in dieser sehr schwierigen Zeit. Unser Junge, du bist unser Engel. Wir werden dich für immer lieben."

Eine traurige Situation, die selbstredend deutlich bedeutsamer ist, alles jedes Fußballspiel der Welt. Ronaldo soll von Manchester United alle Zeit bekommen, die er braucht, um sich um seine Familie zu kümmern.

"Die Familie ist wichtiger als alles andere, und Ronaldo unterstützt seine Lieben in dieser äußerst schwierigen Zeit", teilte Manchester United mit. "Wir können daher bestätigen, dass er am Dienstagabend im Spiel gegen Liverpool in Anfield nicht dabei sein wird, und wir unterstreichen die Bitte der Familie um Privatsphäre", heißt es weiter.


Alles zu Manchester United bei 90min

Alle United-News
Alle Transfer-News
Alle Premier-League-News

facebooktwitterreddit