"Angebot aus Saudi-Arabien war 20 mal höher" - Brasilianischer Club wollte CR7

Oscar Nolte
Cristiano Ronaldo
Cristiano Ronaldo / Yasser Bakhsh/GettyImages
facebooktwitterreddit

Cristiano Ronaldo hat in Saudi-Arabien ein neues Zuhause gefunden. Vor seiner Unterschrift bei Al-Nassr versuchte auch ein Club aus Brasilien sein Glück beim Portugiesen - scheiterte mit dem Angebot aus finanzieller Hinsicht aber kläglich.


Für zweieinhalb Jahre bei Al-Nassr kassiert Cristiano Ronaldo übereinstimmenden Medienberichten zufolge 200 Millionen Euro. Bei diesem Wahnsinnsangebot konnten die wenigsten Clubs mithalten.

Cristiano Ronaldo hatte Angebote aus der MLS & Brasilien

Neben Al-Nassr unterbreitete Ronaldo auch Kansas City FC aus der MLS ein Angebot. Eine weitere Option hätte CR7 in Brasilien gehabt: Traditionsclub Corinthians wollte den Portugiesen ebenfalls unter Vertrag nehmen.

"Wir haben Ronaldo ein Angebot gemacht", bestätigte Corinthians-Präsident Duilio Monteiro Alves (via Goal). Was Corinthians dem Superstar anbot? "Ein Gehalt, das dem entspricht, was er bei United verdiente, ein Zwei-Jahres-Vertrag mit Hilfe von Sponsoren."

Eine Chance auf die Verpflichtung des Portugiesen hatte Corinthians aber nicht wirklich. "Aber das Angebot aus Saudi-Arabien war 20 mal höher", erklärte Alves.

facebooktwitterreddit