Bericht: Cristiano Ronaldo findet neuen Verein - Deal vor Abschluss!

Jan Kupitz
Cristiano Ronaldo
Cristiano Ronaldo / Matthew Ashton - AMA/GettyImages
facebooktwitterreddit

Cristiano Ronaldo steht offenbar kurz davor, sich einem neuen Verein anzuschließen. Die Wahl scheint auf Al Nassr aus Saudi-Arabien gefallen zu sein.


Nach seinem brisanten Interview, in dem CR7 unter anderem gegen Manchesters Trainer Erik ten Hag geätzt hatte, einigten sich beide Seiten in der vergangenen Woche auf eine Vertragsauflösung. Ronaldo ist dadurch als vertragsloser Spieler auf dem Markt und kann sich ab dem 1. Januar 2023 ablösefrei einem neuen Arbeitgeber anschließen.

Zuletzt wurde fleißig spekuliert, wohin es den Superstar ziehen könnte. Schnell wurde aber klar, dass kein europäischer Top-Klub bereit scheint, sich die Dienste des Portugiesen zu angeln. Einzig PSG schien in der Verlosung - aber wer Mbappe, Messi und Neymar hat, braucht keinen Ronaldo mehr.

Blieben nur die Optionen USA oder Wüste, um es lapidar runterzubrechen. Laut Angaben der Marca hat sich Ronaldo für die Wüste entschieden: Eine Vereinbarung mit dem saudischen Klub Al Nassr steht demnach kurz vor dem Abschluss.

Der irre Umfang des Deals: Ronaldo soll einen Vertrag über zweieinhalb Jahre unterschreiben, sprich bis Sommer 2025. Bei Vertragsende wäre er 40 Jahre alt! Diesen Wechsel lässt es sich aber auch fürstlich entlohnen, denn gemäß Marca wird der Angreifer rund 200 Millionen Euro pro Saison kassieren - einschließlich Gehälter und Werbeverträge. Wahnsinn!

Bei Al Nassr stehen unter anderem David Ospina (ehemals Arsenal & Napoli), Talisca (ehemals Benfica & Besiktas) und Vincent Aboubakar (ehemals Besiktas & Porto) im Kader.


Spanien vs Deutschland: Die Analyse mit Tobias Escher


Alle Transfer-News bei 90min:

Alle Transfer-News
Alle Ronaldo-News

facebooktwitterreddit