Christian Streich feiert 9-Jähriges: Die Bundesliga-Trainer mit der längsten Amtszeit

Christian Streich befindet sich auf Rang 10 der dienstältesten Bundesliga-Trainer
Christian Streich befindet sich auf Rang 10 der dienstältesten Bundesliga-Trainer / Christian Kaspar-Bartke/Getty Images
facebooktwitterreddit

Seit dem 29. Dezember 2011 sitzt Christian Streich im Breisgau auf dem Trainerstuhl. Eine beachtliche Leistung, mit der sich der Freiburger Coach längst in die Top-10 der dienstältesten Bundesliga-Trainer geschlichen hat. 90min listet die treuesten Coaches der deutschen Beletage.


13. Jürgen Klopp - FSV Mainz 05

Jürgen Klopp (53) formte aus Mainz ein offensivstarkes Youngster-Team
Jürgen Klopp (53) formte aus Mainz ein offensivstarkes Youngster-Team / THOMAS LOHNES/Getty Images

Jürgen Klopp gewann neulich zum wiederholten Male die Kür zum Weltclubtrainer des Jahres. Seinen FC Liverpool führte er nach dreißigjährigem Warten zur Meisterschaft der englischen Premier League. All diese Erfolge zeichneten sich bereits in seinen jungen Jahren beim FSV Mainz 05 ab.

Die Rheinhessen trainierte Kloppo von 2001 bis 2008. Es war die erste Trainerstation, des zuvor aktiven Rechtsverteidigers. Mit mutigem Offensiv-Fußball gelang es ihm 2004 erstmalig, den Klub aus den Sog der zweiten Liga zu befreien.

Amtszeit: 28.02.2001 - 30.06.2008 / 2680 Tage

12. Helmut Kronsbein - Hertha BSC

Helmut Kronsbein ist seit fast 40 Jahren verstorben, bleibt in der Hauptstadt aber dennoch unvergessen. Ab 1966 nahm der damalige Meisterschaftstrainer (mit Hannover) in Berlin das Zepter in die Hand. Acht Jahre begleitete er die Alte Dame durch dick und dünn und führte sie dabei unter anderem zu fulminanten UEFA-Cup-Spielen gegen Spitzenteams wie Juventus Turin, Inter Mailand oder auch AC Mailand.

Amtszeit: 01.07.1966 - 13.03.1974 / 2811 Tage

11. Jupp Heynckes - Borussia Mönchengladbach

Jupp Heynckes (75) trainierte die Fohlen gleich zwei Mal
Jupp Heynckes (75) trainierte die Fohlen gleich zwei Mal / VOLKER HARTMANN/Getty Images

Zugegeben: Auf dem Foto sieht Herr Heynckes noch recht jung aus. Liegt daran, dass es aus seiner zweiten Amtszeit (2006/07) am Niederrhein stammt. Wirklich lange saß der einstige Erfolgstrainer ab 1979 bei den Fohlen auf dem Stuhl. Zuvor gewann er als Co-Trainer mit Borussia Mönchengladbach bereits den UEFA-Cup im Finale gegen Roter Stern Belgrad.

Amtszeit: 01.07.1979 - 30.06.1987 / 2921 Tage

10. Christian Streich - SC Freiburg

Christian Streich (55) ist seit 11 Jahren Cheftrainer des SC Freiburg
Christian Streich (55) ist seit 11 Jahren Cheftrainer des SC Freiburg / Alexander Hassenstein/Getty Images

Erst einmal Chapeau nach Freiburg: Christian Streich läuft seit nun exakt neun Jahren beim Sport-Club die Seitenlinie rauf und runter, lässt sich dabei auch einmal vom Gegner anrempeln, verliert aber keinesfalls die Nerven. Dabei durchlief er mit den Breisgauern Hochs und Tiefs, stieg 2015 einmalig in die 2. Bundesliga ab und sicherte den direkten Wiederaufstieg.

Über den hat sich im Schwarzwald übrigens niemand gewundert. Denn eins ist klar: Streich, ein bodenständiger Kerl aus Südbaden, hat in Freiburg eine wahre Mannschaft mit Charakter geschaffen.

Amtszeit: 29.12.2011 - ? / bisher 3286 Tage

9. Werner Lorant - 1860 München

Aktuell dümpelt 1860 München lediglich in der dritten Liga umher. Bundesliga-Fußball sahen die Löwen-Fans im heimischen Stadion an der Grünwalder Straße zuletzt im Jahr 2004.

Zuvor prägte vor allem Werner Lorant glorreiche Zeiten der Sechziger. Im Jahr 2000 stand er mit seiner Mannschaft kurz vor dem Eintritt in die Champions League, scheiterte jedoch in der Qualifikation an Leeds United. Lorant war besonders dafür bekannt, jährlich große Teile seiner Mannschaft auszutauschen.

Amtszeit: 01.07.1992 - 18.10.2001 / 3396 Tage

8. Torsten Lieberknecht - Eintracht Braunschweig

Etwas mehr als zehn Jahre tobte Torsten Lieberknecht an der Braunschweiger Seitenlinie
Etwas mehr als zehn Jahre tobte Torsten Lieberknecht an der Braunschweiger Seitenlinie / PATRIK STOLLARZ/Getty Images

Etwas mehr als zehn Jahre tobte Torsten Lieberknecht bei Eintracht Braunschweig an der Seitenlinie. Mit den Löwen kämpfte sich der Übungsleiter dabei aus der dritten Liga hoch bis in die Bundesliga. Die Spielzeit 13/14 blieb seine einzige im Fußball-Oberhaus.

Amtszeit: 12.05.2008 - 30.06.2018 / 3701 Tage

7. Eduard Geyer - Energie Cottbus

Eduard Geyer führte die Lausitzer bis in die Beletage des deutschen Fußballs
Eduard Geyer führte die Lausitzer bis in die Beletage des deutschen Fußballs / Stuart Franklin/Getty Images

Ein weiterer Fußballlehrer, der seinen Klub aus Liga drei bis in das Oberhaus steuerte, war Eduard Geyer. Der einstige Nationaltrainer der DDR konnte die finanzschwachen Cottbuser über drei Spielzeiten in der Bundesliga halten und erregte besonderes Aufsehen damit, sein erfolgreiches Team überwiegend aus ausländischen Spielern zu formen.

Amtszeit: 01.07.1994 - 23.11.2004 / 3798 Tage

6. Hennes Weisweiler - Borussia Mönchengladbach

Durch seine Arbeit in Mönchengladbach, wo er insbesondere auf die jungen Wilden und einen offensiven Fußball setzte, avancierte Hennes Weisweiler binnen weniger Jahre zu einem der besten Vereinstrainer weltweit. Er übernahm die Fohlen 1964, führte sie gleich im Folgejahr in die Bundesliga und gewann 1970, 1971 und 1975 dreimal die deutsche Meisterschaft.

Beim 1. FC Köln benannte man übrigens gar das Maskottchen und Wappentier "Geißbock Hennes" nach Weisweiler, der die Domstädter im Jahr 1978 mit dem Double zum bislang größten Erfolg der Vereinshistorie führte.

Amtszeit: 27.04.1964 - 30.06.1975 / 4081 Tage

5. Winfried Schäfer - Karlsruher SC

Winfried Schäfer war fast zwölf Jahre Coach des KSC
Winfried Schäfer war fast zwölf Jahre Coach des KSC / VI-Images/Getty Images

Winfried "Winnie" Schäfer markiert mit seiner Amtszeit den erfolgreichsten Abschnitt der jüngeren KSC-Vereinsgeschichte. Nach dem Aufstieg im Jahr 1987 spielten die Karlsruher ganze elf Jahre in der Bundesliga, erreichten gar dreimal die Gruppenphase des UEFA-Cups.

Amtszeit: 01.07.1986 - 25.03.1998 / 4285 Tage

4. Hans Meyer - Carl Zeiss Jena

Hans Meyer ist der dienstälteste Trainer der damaligen DDR-Oberliga, der höchsten Spielklasse im Osten Deutschlands. Mit Carl Zeiss Jena gewann er dreimal den nationalen Pokalwettbewerb der DDR und erreichte 1981 das Finale im Europapokal der Pokalsieger, in dem er sich mit 1:2 gegen Dinamo Tiflis geschlagen geben musste.

Amtszeit: 01.07.1971 - 23.10.1983 / 4497 Tage

3. Thomas Schaaf - Werder Bremen

Thomas Schaaf gewann mit Werder das Double 2004
Thomas Schaaf gewann mit Werder das Double 2004 / Stuart Franklin/Getty Images

Kaum jemand prägte den SV Werder so stark wie Thomas Schaaf. Der erfolgreiche Coach formte aus den Hanseaten um die Jahrtausendwende einen europäischen Spitzenklub und gewann 2004 das Double sowie 2009 den DFB-Pokal.

Amtszeit: 10.05.1999 - 15.05.2013 / 5119 Tage

2. Otto Rehhagel - Werder Bremen

König Otto führte die Grün-Weißen zu zwei Meiterschaftstiteln
König Otto führte die Grün-Weißen zu zwei Meiterschaftstiteln / AFP/Getty Images

Geht es um langjährige Traineramtszeiten, so stehen die Bremer immer ganz oben auf dem Radar. König Otto führte den Klub im Jahr 1981 raus aus Liga zwei (dem einzigen Jahr außerhalb der Beletage) und gewann mit den Hanseaten in den Folgejahren gleich acht Titel, darunter zwei Meisterschaften.

Amtszeit: 02.04.1981 - 30.06.1995 / 5202 Tage

1. Volker Finke - SC Freiburg

Auf Platz eins befindet sich - wie sollte es anders sein - ein weiterer Mann aus dem Breisgau: Volker Finke trainierte den SC Freiburg stolze 16 Jahre und ist somit der dienstälteste Bundesliga-Trainer der Geschichte. Dass Christian Streich ihn noch einholt, scheint äußerst unwahrscheinlich.

Finke steht für die Modernisierung des Freiburger Fußballs und führte den Klub im Jahr 1993 erstmalig ins Fußball-Oberhaus.

Amtszeit: 01.07.1991 - 30.06.2007 / 5843 Tage