FC Chelsea

Chelsea: Tuchel gibt Update zu Werner und Lukaku

Jan Kupitz
Werner und Lukaku werden vorerst ausfallen
Werner und Lukaku werden vorerst ausfallen / James Williamson - AMA/GettyImages
facebooktwitterreddit

Thomas Tuchel befürchtet, dass Timo Werner und Romelu Lukaku dem FC Chelsea für einige Spiele fehlen werden.


Mit dem deutlichen 4:0-Heimsieg gegen Malmö FF untermauerte Chelsea eindrucksvoll seine Ambitionen auf die K.o.-Runde der Königsklasse. Nach den jüngsten Erfolgen gegen Southampton und Brentford war es der dritte Sieg in Folge, doch Freude wollte an der Stamford Bridge nicht so recht aufkommen.

Denn gegen Malmö musste Tuchel mit Timo Werner und Romelu Lukaku ausgerechnet seine beiden Angreifer verletzungsbedingt schon in der ersten Hälfte auswechseln. Der Belgier hatte sich bei einem Foul, mit dem er den Elfmeter zum 2:0 herausholen konnte, verletzt und wurde durch Kai Havertz ersetzt. Für Werner kam kurz vor dem Pausenpfiff Callum Hudson-Odoi in die Partie.

"Wir haben eine Knöchelverstauchung bei Romelu und eine Oberschenkelverletzung bei Timo. Sie werden wohl einige Spiele ausfallen", berichtete Tuchel (via Telegraph) nach dem Abpfiff. "Wir brauchen Zeit, um einige Untersuchungen durchzuführen, aber sie werden für einige Spiele fehlen."

Romelu Lukaku
Lukaku verletzte sich am Knöchel / Clive Rose/GettyImages

Gegen Malmö konnten die Blues das Fehlen der beiden Angreifer noch gut kompensieren - die beiden eingewechselten Havertz und Hudson-Odoi zeichneten sich beispielsweise für das vorentscheidende 3:0 verantwortlich. Vor allem auf den Deutschen wird es nach dem Ausfall des Sturmduos in den kommenden Wochen ankommen.

"Wir haben viele Spiele, viele Wettbewerbe, also müssen wir jetzt handeln und Lösungen finden, keine Ausreden. Jetzt müssen wir Lösungen finden, und die Jungs, die auf ihre Chance gewartet haben, müssen sich zeigen und punkten", forderte Tuchel die zweite Reihe auf, ins Rampenlicht zu treten. "Das Rennen läuft, die Jungs, die gegen Norwich beginnen werden, haben unser Vertrauen und wir werden versuchen, neue Lösungen zu finden. Wir wollen diese Probleme nicht zu oft haben, aber das passiert während einer Saison."

Nach dem kommenden Spiel gegen Norwich muss Chelsea erneut gegen Southampton (Carabao Cup), Newcastle, Malmö (CL-Rückspiel) und Burnley antreten, ehe eine weitere Länderspielpause ansteht. Allesamt Aufgaben, die man natürlich nicht unterschätzen darf, aber die man auch ohne Lukaku und Werner meistern sollte.

facebooktwitterreddit