Chelsea lehnt Leih-Anfragen von Barça und PSG für Rüdiger ab

Simon Zimmermann
Die sportliche Zukunft von Antonio Rüdiger bleibt ungewiss
Die sportliche Zukunft von Antonio Rüdiger bleibt ungewiss / Marc Atkins/Getty Images
facebooktwitterreddit

Exklusiv - Der FC Chelsea hat Anfragen für Antonio Rüdiger aus Barcelona und Paris abgelehnt. Sowohl Barça als auch PSG waren an einer Leihe des deutschen Nationalspielers interessiert.

Rüdiger habe zuvor eine Vertragsverlängerung an der Stamford Bridge abgelehnt, weshalb die Blues-Verantwortlichen ihr Veto für eine mögliche Leihe eingelegt haben sollen. Chelsea will den 2022 auslaufenden Kontrakt mit dem 27-Jährigen zunächst verlängern, um seinen Verkaufswert aufrecht zu erhalten. Erst dann sei man offen, den Verteidiger gehen zu lassen - auch per Leihe.

Rüdiger gerät bei Lampard ins Hintertreffen

Unter Trainer Frank Lampard war Rüdiger spätestens zu Beginn der aktuellen Premier-League-Saison ins Hintertreffen geraten. Der 31-fache Nationalspieler stand an den ersten drei Spieltagen noch keine Minute auf dem Platz und fand sich nur zum Saisonstart im Kader wieder. Auch im Pokal fehlte Rüdiger im Aufgebot.

Nach dem Transfer von Thiago Silva scheint Rüdiger in der Innenverteidiger-Hierarchie nur noch die Nummer fünf zu sein. Neben dem brasilianischen Routinier bekommen aktuell Andreas Christensen, Kurt Zouma und Fikayo Tomori den Vorzug.

Die Demission kommt etwas überraschend, zumal Rüdiger in diesem Sommer eine wichtige Rolle bei den Transfers seiner Nationalelf-Kollegen Timo Werner und Kai Havertz gespielt haben soll.

Chelsea-Abgang weiter möglich

Barça und PSG wollten nun von Rüdigers Situation profitieren und ihre Defensive kurzfristig mit ihm verstärken. Nach 90min-Infos ist Chelsea aber nicht bereit, Rüdiger per Leihe abzugeben, ohne zuvor seinen Vertrag zu verlängern. Der 27-Jährige verweigert allerdings eine Unterschrift unter einen neuen Vertrag, weil er unter Lampard keine Zukunft mehr sieht.

Genau deshalb dürfte Rüdiger an einem Wechsel interessiert sein. Ein Jahr vor der EM im kommenden Sommer braucht er Spielpraxis, um im DFB-Team eine wichtige Rolle zu spielen. Nach aktuellem Stand muss Rüdiger aber auf ein Kauf-Angebot der interessierten Klubs hoffen - oder aber einlenken und seinen Vertrag bei Chelsea doch verlängern.

facebooktwitterreddit