Chelsea bekommt Kader-Probleme - Newcastle heiß auf Blues-Trio

Simon Zimmermann
Ein Chelsea-Trio steht im Fokus der Magpies
Ein Chelsea-Trio steht im Fokus der Magpies / Marc Atkins/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der Einkaufsrausch des FC Chelsea hat insbesondere für die Champions League Kader-Probleme zur Folge. Derweil hat Newcastle United ein Auge auf gleich drei Blues-Spieler geworfen.


Seit US-Milliardär Todd Boehly den FC Chelsea im vergangenen Sommer übernommen hat, haben die Blues bereits über 400 Millionen Euro Ablöse in neue Spieler investiert. Der jüngste Neuzugang im Blues-Kaufrausch war Mikhaylo Mudryk, der bis zu 100 Millionen Euro Ablöse kosten könnte.

Gut möglich, dass damit für diesen Winter noch längst nicht das Ende der Fahnenstange erreicht ist. Chelsea wird auch weiterhin unter anderem mit Marcus Thuram sowie dem Brighton-Duo Moises Caicedo und Leandro Trossard in Verbindung gebracht.

Chelsea muss Spieler aus Champions-League-Kader streichen

Schon jetzt ergibt sich dadurch ein Kader-Problem - das Trainer Grahem Potter zuletzt zumindest indirekt angemahnt hatte. Für die K.o.-Runde der Champions League etwa darf Chelsea nur drei neue Spieler nominieren - drei andere müssten dafür weichen. Die Daily Mail spekuliert, dass es die verletzten N'Golo Kanté, Christian Pulisic und Edel-Reservist Hakim Ziyech treffen könnte.

Wobei noch gar nicht sicher ist, ob Letztgenannter in der Rückserie überhaupt weiter für Chelsea auflaufen wird. Der Marokkaner gilt als Streichkandidat bei den Blues, weil er auch unter Potter kaum zum Zug kommt. Interesse soll es nun aus der Premier League geben.

Newcastle mit Interesse an Chelsea-Trio

Wie der Telegraph berichtet, hat Newcastle United seine Fühler nach Ziyech ausgestreckt. Und nicht nur nach ihm: Gleich drei Chelsea-Spieler sollen im Fokus der Magpies stehen, die als Tabellendritter der Premier League auf Champions-League-Kurs liegen.

Ebenfalls gehandelt werden die beiden zentralen Mittelfeldspieler Conor Gallagher (22) und Ruben Loftus-Cheek (26). Das Duo wolle Trainer Potter laut Telegraph aufgrund der angespannten Personalsituation im Zentrum allerdings nur ungern abgeben. Bei Ziyech dagegen hätten Potter und Co. nichts gegen einen vorzeitigen Abgang. Der 29-Jährige besitzt an der Stamford Bridge noch einen Vertrag bis 2025.

Vor allem ein Abgang von Gallagher scheint dennoch vorstellbar. Zum einen könnte Chelsea mit dem Youngster Einnahmen generieren. Zum anderen sollen weitere Klubs aus dem englischen Oberhaus Interesse zeigen, wie auch The Athletic berichtet.

Newcastle hat derweil bei der Suche nach einem zentralen Mittelfeldspieler Alternativen im Blick. Eine davon soll Scott McTominay von Man United sein. Nach 90min-Infos wollen die Red Devils den 26-Jährigen aber nicht ziehen lassen. Die andere Ruben Neves von den Wolves. Beim Portugiesen gibt es aber kaum Aussichten auf einen Winter-Transfer.


Alles zu Chelsea & Newcastle bei 90min:

facebooktwitterreddit