90min
FC Chelsea

Vor Everton-Spiel: 3 Chelsea-Spieler positiv auf Covid-19 getestet

Jan Kupitz
Thomas Tuchel
Thomas Tuchel / Clive Rose/GettyImages
facebooktwitterreddit

Drei ungenannte Spieler des FC Chelsea sind im Vorfeld des Premier-League-Spiels gegen Everton am Donnerstag positiv auf Covid-19 getestet worden.


Thomas Tuchel muss bereits auf Mateo Kovacic verzichten, der letzte Woche positiv getestet wurde und am Freitag wieder ins Training einsteigen kann.

Laut Goal haben die Blues nun drei weitere positive Testergebnisse erhalten. Zwar wird nicht erwähnt, wer sich mit dem Virus angesteckt hat, doch geht man davon aus, dass alle drei am Mittwoch am Mannschaftstraining teilgenommen haben.

Von diesen drei Spielern sollen zwei in Tuchels Planungen für das Everton-Spiel berücksichtigt gewesen sein.

Chelsea-Reporter Nick Purewal fügt hinzu, dass die positiven Fälle zum jetzigen Zeitpunkt keine Bedrohung für das Spiel darstellen, da am Donnerstag keine weiteren Spieler des FC Chelsea positiv getestet wurden. Die Hoffnung besteht, dass es zu keinem Ausbruch (wie z.B. bei Man United und Tottenham) kommt.

Everton traf etwa zur gleichen Zeit in London ein, als die Berichte über die positiven Tests bei Chelsea auftauchten.

Chelsea wird das Spiel auch nur ungern verschieben, es sei denn, es ist absolut notwendig. Das Team hat noch fünf Wettbewerbe zu bestreiten und kommt wegen der bevorstehenden Klub-Weltmeisterschaft ohnehin in Terminnot.

Die Blues haben zudem nicht viele Möglichkeiten, den Kader zu verändern. Kovacic ist noch in Isolation, Ben Chilwell verletzt und sowohl Trevoh Chalobah als auch N'Golo Kante kehren nach verletzungsbedingten Ausfällen gerade erst zurück.

Jorginho und Ruben Loftus-Cheek sind ebenfalls angeschlagen, während Romelu Lukaku nach einer Knöchelverletzung noch nicht bei 100% ist.

Die Spiele zwischen Tottenham und Leicester sowie Manchester United vs. Brighton wurden bereits abgesagt. Thomas Frank, Trainer von Brentford, forderte die komplette Verschiebung des aktuellen Spieltags, da die Zahl der Fälle weiter ansteigt.

facebooktwitterreddit