Champions League

Entwürdige Kontrollen in Warschau: Eklat vor Champions League-Spiel von RB Leipzig gegen Donezk

Oscar Nolte
Fans von RB Leipzig
Fans von RB Leipzig / Maja Hitij/GettyImages
facebooktwitterreddit

RB Leipzig trifft im letzten Gruppenspiel der Champions League auf Schachtjor Donezk. Aufgrund des russischen Angriffskriegs in der Ukraine weicht Schachtjor für die Heimspiele nach Warschau aus. Dort kam es am Mittwochabend zu entwürdigen Vorfällen bei der Kontrolle.


Im Wojska Polskiego in Warschau ringen Schachtjor Donezk und RB Leipzig am Mittwochabend um das Weiterkommen in der Champions League.

Im Netz kursieren Berichte über anmaßende Kontrollen beim Einlass in das Stadion. Der Twitter-Account "RB Leipzig International", der regelmäßig über internationale Spiele des Bundesligisten berichtet, beschreibt die unwürdigen Vorgänge bei der Einlasskontrolle.

"Selbst Minderjährige werden anlasslos intensivst im Intimbereich betatscht - ein Abtasten war das nämlich nicht mehr", berichten die Betreiber der Seite. Und weiter: "Frauen mussten sich fast entkleiden."

Daraufhin soll sich die aktive Fanszene der Roten Bullen für einen Boykott entschieden haben und nun auf die Choreo verzichten.


Alles zur Champions League bei 90min:

facebooktwitterreddit