90min

Champions League: Die Stimmen und Netzreaktionen auf die BVB-Gruppe - "Müssen weiterkommen"

Oct 1, 2020, 8:11 PM GMT+2
Mats Hummels
Mats Hummels hat mit dem BVB eine machbare Gruppe erwischt | Alexander Hassenstein/Getty Images
facebooktwitterreddit

Zenit St. Petersburg, Lazio Rom und Brügge - so lauten die Gegner von Borussia Dortmund in der diesjährigen Champions-League-Gruppenphase. Schon auf den ersten Blick wird klar: Der BVB hatte ziemliches Losglück und dürfte der Favorit auf den ersten Platz sein. Alles andere als die souveräne Qualifikation für das Achtelfinale wäre eine herbe Enttäuschung - darüber herrscht Einigkeit bei Kapitän, Klub-Verantwortlichen und Fans.

Die Gruppe F des BVB ist auch eine Gruppe des Wiedersehens. Zuallererst kommt jedem Schwarz-Gelben natürlich das Aufeinandertreffen mit Ex-Stürmer Ciro Immobile in den Sinn. Der Italiener erlebte ein unglückliches Intermezzo als Lewandowski-Nachfolger beim BVB. Für Lazio schießt er dagegen wieder alles kurz und klein und sicherte sich so in der abgelaufenen Saison den Goldenen Schuh für Europas besten Torschützen - vor Lewandowski!

Doch nicht nur mit Immobile gibt es ein Wiedersehen. Auch für Axel Witsel und Thomas Meunier bedeutet diese CL-Gruppe F eine Reise in die Vergangenheit. Witsel trifft auf Ex-Klub Zenit, Meunier auf seinen ehemaligen Klub Brügge.

Bei allen Rührseligkeiten, der BVB sollte sportlich gesehen das beste dieser vier Teams sein. Findet auch Marco Reus, der sich insgeheim namhaftere Gegner gewünscht hatte. Aber, lieber Marco, das kann ja dann in der K.o.-Phase noch kommen!

"Eine Gruppe, die sehr ausgeglichen scheint, in der wir weiterkommen wollen und wahrscheinlich aus müssen. "

Marco Reus über die CL-Auslosung

Sportdirektor Michael Zorc verwies auf die vergangenen Duelle mit Zenit und Brügge und betonte, dass er sich auf Immobile freut:

Ähnlich sieht es auch Hans-Joachim Watzke, der betonte, dass es in der Gruppe "vier starke Teams" gebe. Alles andere wäre in der Champions League auch eine Überraschung, Aki. Und mit Verlaub: Nach Königsklassen-Spitze klingen weder Zenit, noch Lazio und schon gar nicht Brügge.

Sehen auch die Fans im Netz so:

facebooktwitterreddit