90min
FC Chelsea

Interesse aus Spanien: Chelsea-Kader beunruhigt wegen Azpilicueta

Jan Kupitz
Was wird aus Cesar Azpilicueta?
Was wird aus Cesar Azpilicueta? / Naomi Baker/GettyImages
facebooktwitterreddit

Wie 90min erfuhr, ist die Mannschaft des FC Chelsea zunehmend besorgt über die stockenden Vertragsgespräche bei Cesar Azpilicueta. Der Spanier weckt Interesse in seiner Heimat.


Der Vertrag des 32-jährigen Chelsea-Kapitäns läuft im kommenden Sommer aus. Obwohl die Gespräche über einen neuen Kontraktt bereits vor einigen Monaten begonnen haben, konnte noch keine Einigung zwischen beiden Parteien erzielt werden.

Da der Januar immer näher rückt, bereiten sowohl der FC Barcelona als auch Atletico Madrid einen Versuch vor, Azpilicueta zu verpflichten. Quellen haben gegenüber 90min bestätigt, dass einige Akteure in der Umkleidekabine der Stamford Bridge besorgt darüber sind, wie lange sich die Gespräche hinziehen.

Azpilicueta möchte unbedingt beim FC Chelsea bleiben und ist auch nicht sauer oder enttäuscht darüber, dass er in dieser Saison relativ wenig Einsatzzeit bekommt. Die Entwicklung des jungen Trevoh Chalobah und die bärenstarke Form von Reece James haben dazu geführt, dass der erfahrene Spanier in diesem Jahr eher eine Backup-Rolle einnimmt. Doch Azpilicueta weiß, dass auf jeder Position ein hohes Maß an Wettbewerb erforderlich ist.

Der Routinier ist bereit, einen neuen Vertrag zu unterzeichnen und um seinen Platz in der Mannschaft zu kämpfen. Der Haken: Azpilicueta will um mehr als nur ein Jahr verlängern.

Die Blues zögern seit langem, Spielern über 30 Jahren bei Verlängerungen mehr als Einjahresverträge anzubieten - in den letzten Jahren haben sie mit ihrer eigenen Politik jedoch des Öfteren gebrochen. David Luiz unterschrieb beispielsweise einen Zweijahresvertrag, bevor er 2019 zu Arsenal wechselte, während Willian sogar einen Dreijahresvertrag ablehnte, ehe er 2020 den Abflug machte.

Cesar Azpilicueta
Azpilicueta würde gern bei Chelsea bleiben / Chris Brunskill/Fantasista/GettyImages

Viele Spieler beim FC Chelsea sind der Meinung, dass der Klub Azpilicueta angesichts seiner Bedeutung in der Kabine und seiner Rolle als Sprecher der Mannschaft eine langfristige Vertragsverlängerung hätte anbieten müssen.

Sowohl der FC Barcelona als auch Atletico wollen ihn im Januar verpflichten, doch Azpilicueta möchte lieber beim FC Chelsea bleiben und wird den Blues mehr Zeit geben, ihre Wertschätzung für seine Person zu beweisen.

Man geht davon aus, dass Azpilicueta letztendlich einen neuen Vertrag beim FC Chelsea unterschreiben wird - doch die Verzögerungen und das Interesse aus Spanien lassen das Schlimmste befürchten.

facebooktwitterreddit