BVB

BVB-Youngster Papadopoulos auf die Insel?

Jan Kupitz
Antonios Papadopoulos
Antonios Papadopoulos / Soccrates Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Antonios Papadopoulos steht bei Borussia Dortmund vor dem Absprung. Dem Verteidiger liegen Angebote aus England vor.


In der abgelaufenen Saison konnte Antonios Papadopoulos vor allem während der Vorbereitung und zum Start auf sich aufmerksam machen. Weil zahlreiche Nationalspieler nach der EM erst verspätet zum BVB gestoßen waren, wurde der 22-Jährige zu den Profis hochgezogen und gab dort eine passable Figur ab.

In der ersten Pokalrunde gegen Wehen Wiesbaden stand Papadopoulos die vollen 90 Minuten auf dem Platz, auch am ersten Spieltag gegen Frankfurt wurde er zwölf Minuten vor Schluss eingewechselt.

Doch mit zunehmendem Saisonverlauf hatte Marco Rose keine Verwendung mehr für den Deutsch-Griechen, der ohnehin nur für die zweite Mannschaft eingeplant war. Dort war er in der 3. Liga schließlich Leistungsträger.

Gemäß Angaben der Bild könnte Papadopoulos in diesem Sommer die Borussia verlassen. Luton Town und Preston North End aus der Championship (zweite englische Liga) sollen an einer Verpflichtung des 22-Jährigen interessiert sein - im Raum steht eine Ablöse von 1,5 Millionen Euro.

Einerseits gutes Geld für einen Spieler aus der zweiten Mannschaft. Andererseits hatte Papadopoulos sich als zuverlässige Backup-Lösung hervorgetan, als Not am Mann herrschte.


Alle News zum BVB bei 90min:

Alle BVB-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit