BVB

BVB: Die voraussichtliche Aufstellung gegen RB Leipzig

Philipp Geiger
Bangt vor dem Topspiel gegen RB Leipzig um Erling Haaland: Marco Rose
Bangt vor dem Topspiel gegen RB Leipzig um Erling Haaland: Marco Rose / Stuart Franklin/GettyImages
facebooktwitterreddit

Mit Borussia Dortmund und RB Leipzig treffen am Samstagabend im Topspiel (Anpfiff 18:30 Uhr) die zwei besten Rückrundenmannschaften aufeinander. 23 Punkte aus zehn Partien fuhren beide Klubs seit der Winterpause ein. Ob Torjäger Erling Haaland gegen den Tabellenvierten mitwirken kann, wird sich erst kurzfristig entscheiden.

Der Mittelstürmer hat sich bei der norwegischen Nationalmannschaft eine Verletzung am Knöchel zugezogen. "Der Fuß ist dick, geschwollen und blau. Wir müssen schauen, wie sich die Dinge entwickeln", erklärte Marco Rose auf der Presserunde am Donnerstag. Bis auf Haaland sind alle Nationalspieler unversehrt von ihren Länderspielreisen zurückgekehrt. Positive Nachrichten gibt es vom zuletzt angeschlagenen Thorgan Hazard. Beim Belgier sehe es "ganz anständig aus", sagte der BVB-Coach, der allerdings auch noch die letzten Trainingseinheiten abwarten will.

Schulz & Passlack fallen mit Muskelverletzungen aus

Verletzungsbedingte Ausfälle hat Rose derzeit vor allem in der Defensive zu beklagen. Mit Nico Schulz, Felix Passlack (beide Muskelverletzung), Thomas Meunier (Sehnenriss im Oberschenkel) und den beiden Langzeitverletzten Mateu Morey und Marcel Schmelzer (beide Aufbautraining) stehen gleich fünf Außenverteidiger nicht zur Verfügung. Im Lazarett der Schwarz-Gelben findet sich auch Steffen Tigges (Sprunggelenksbruch) wieder. Kapitän Marco Reus hingegen ist nach krankheitsbedingter Pause wieder einsatzfähig. Youssoufa Moukoko (nach Muskelverletzung) könnte zudem sein Kadercomeback feiern.

"Dass das Stadion ausverkauft ist, ist ein besonderer Moment."

Marco Rose

Der Vizemeister aus Leipzig habe nicht nur einen breiten Kader, sondern auch eine Top-Mannschaft "mit unglaublicher individueller Qualität", betonte Rose. "Sie haben in der Dreierkette eine Grundordnung gefunden, in der sie sich sehr wohlfühlen." Die Mannschaft von Domenico Tedesco sei zudem im Mittelfeld sehr flexibel. "Darauf bereiten wir uns vor", so der Terzic-Nachfolger, der sich aus einem Grund besonders auf das Topspiel freut.

"Dass das Stadion ausverkauft ist, ist ein besonderer Moment", sagte der Übungsleiter. Vor über zwei Jahren war dies letztmals der Fall gewesen. "Das kann uns einen richtigen Schub geben. Der Fußball wird wieder der, auf den wir uns freuen", führte Rose weiter aus. "Das gibt uns allen viel. Wir müssen es aber auch für uns nutzen."

Marco Reus
Hat die letzten vier Ligaspiele krankheitsbedingt verpasst: Marco Reus / Alex Grimm/GettyImages

Nicht nur aufgrund der Ausfälle auf den Außenverteidiger-Positionen könnte Rose gegen RB Leipzig zu einem System mit Dreierkette (Mats Hummels, Emre Can & Manuel Akanji) zurückkehren. Zwischen den Pfosten steht wie gewohnt Gregor Kobel. Die beiden Außenbahnen sind für Raphael Guerreiro und Marius Wolf reserviert. Im zentralen Mittelfeld werden Mo Dahoud und Jude Bellingham erwartet.

Da Giovanni Reyna in der Nacht zum Donnerstag noch für die US-Nationalmannschaft im Einsatz war, dürfte der Youngster zunächst auf der Bank Platz nehmen. Reus und Donyell Malen könnten daher auf den offensiven Halbpositionen auflaufen. Sollte Haaland ausfallen, wird Malen ins Angriffszentrum und Bellingham wohl um eine Position nach vorne rücken. In diesem Fall dürfen sich Axel Witsel und Julian Brandt Hoffnungen auf einen Platz in der Startelf machen.

Die voraussichtliche BVB-Aufstellung gegen RB Leipzig im Überblick:


Alles zum BVB bei 90min:

Alle BVB-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit