Bericht: BVB und Stuttgart scouten marokkanisches Toptalent

  • Mohamed Harmony sorgt bei U17-WM für Furore
  • Youngster weckt Begehrlichkeiten
  • BVB und Stuttgart unter den Interessenten

Dürfen sich Stuttgart-Coach Sebastian Hoeneß (links) und BVB-Trainer Edin Terzic (rechts) bald über Verstärkung freuen?
Dürfen sich Stuttgart-Coach Sebastian Hoeneß (links) und BVB-Trainer Edin Terzic (rechts) bald über Verstärkung freuen? / Lars Baron/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der 17-jährige Mohamed Harmony von Ligue 1-Klub Le Havre gilt als vielversprechendes Talent. Einem Bericht zufolge haben sowohl Borussia Dortmund als auch der VfB Stuttgart ihre Fühler nach dem Teenager ausgestreckt.

Nach Informationen des Portals Foot Mercato haben der BVB und die Schwaben ihre Scouts zur U17-WM nach Indonesien geschickt, um Harmony zu beobachten. Der Linksaußen steht mit der marokkanischen Nationalmannschaft aktuell im Viertelfinale und kann bislang mit starken Leistungen auf sich aufmerksam machen. Harmony stand in jedem Spiel von Beginn an auf dem Platz und erzielte bereits einen Treffer.

Neben den beiden Bundesligisten sollen jedoch auch Olympique Lyon und Ajax Amsterdam am Rechtsfuß dran sein. Was Harmony besonders begehrt macht: Sein Vertrag in Le Havre läuft im kommenden Sommer aus, er wäre also ablösefrei zu haben.

Ob Harmony allerdings schon jetzt das Zeug für die ganz große Karriere hat, darf bezweifelt werden. Noch hat der Youngster kein einziges Spiel auf Seniorenlevel bestritten. Lediglich in der Jugend-Nationalmannschaft und in der U19 von Le Havre kam der 17-Jährige zum Einsatz.


Weitere Transfer-News lesen:

feed