90min
BVB

Kader-Planungen beim BVB: Baustellen, Wechsel-Kandidaten und Transfer-Gerüchte im Überblick

Simon Zimmermann
Auf Michael Zorc warten über den Sommer noch einige Bastelarbeiten am BVB-Kader
Auf Michael Zorc warten über den Sommer noch einige Bastelarbeiten am BVB-Kader / Jörg Schüler/Getty Images
facebooktwitterreddit
4 von 5

3. Mittelfeld

Julian Brandt
Folgt bei Brandt und Schwarz-Gelb die Trennung im Sommer? / Matthias Hangst/Getty Images

Aktuelles Personal:

  • Emre Can (Vertrag bis 2024)
  • Thomas Delaney (Vertrag bis 2022)
  • Axel Witsel (Vertrag bis 2022)
  • Jude Bellingham (Vertrag bis 2023)
  • Mahmoud Dahoud (Vertrag bis 2022)
  • Tobias Raschl (Vertrag bis 2022)
  • Julian Brandt (Vertrag bis 2024)

Wechsel-Kandidaten:

  • Thomas Delaney
  • Julian Brandt
  • Tobias Raschl

Im Zentrum sind Emre Can und Jude Bellingham gesetzt. Bei Mo Dahoud dürfte eine Vertragsverlängerung nicht mehr lange auf sich warten lassen. Dazu kommt Routinier Axel Witsel nach seinem Achillessehnenriss zurück und will im letzten Vertragsjahr noch einmal angreifen. Klare Verkaufskandidaten sind dagegen Delaney und Brandt. Während der Däne hartnäckig mit einem England-Wechsel in Verbindung gebracht wird, führt die heißeste Spur bei Brandt ebenfalls auf die Insel. Sollte ein Klub wie Arsenal ungefähr die Ablöse zahlen, die man für Brandt an Leverkusen überwiesen hat (25 Millionen Euro), dürften sich die Wege trennen.

Mögliche Neuzugänge:

Sollten Delaney und Brandt gehen, bräuchte es noch einen zentralen Mittelfeldspieler. Emre Can dürfte weiterhin auch ab und an in der Abwehr gebraucht werden. Heißester Kandidat für die mögliche freie Stelle ist derzeit Bruno Guimarães von Olympique Lyon.

Sportings Pedro Gonçalves wäre mehr ein eins zu eins Ersatz für Brandt, dürfte aber zu teuer sein. Monacos Youssouf Fofana ist zwar defensiver und auch auf der rechten Seite einsetzbar, steht bei AS aber auch noch lange unter Vertrag und ist demnach eher außer Reichweite. BVB-typisch wäre ein Deal mit dem erst 17-jährigen Carney Chukwuemeka von Aston Villa. Beim Mittelfeld-Juwel gibt es aber große Konkurrenz.

Fazit:

Bei einem guten Preis sollte man Julian Brandt verkaufen. Und auch bei Thomas Delaney könnte ein Abschied Sinn machen, da der Vertrag im kommenden Sommer ausläuft. Sollte der Coup bei Chukwuemeka gelingen, hätte man ein weiteres Juwel im Kader, mit Axel Witsel und Emre Can aber auch routinierte Spieler daneben. Die übrigen Einnahmen, die bei Delaney und Brandt möglich sind, kann man in Abwehr oder Angriff stecken.

facebooktwitterreddit