Für die Rechtsverteidigung: BVB jagt englisches Top-Talent

Henry Einck
Cody Drameh hat viele Interessenten.
Cody Drameh hat viele Interessenten. / George Wood/GettyImages
facebooktwitterreddit

Borussia Dortmund ist weiter auf der Suche nach Außenverteidigern. Jetzt ist ein neuer Kandidat für die Rechtsverteidigung im Gespräch: Cody Drameh von Leeds United soll das Interesse der BVB-Verantwortlichen geweckt haben. Damit steht Schwarzgelb aber nicht alleine da.


Die Außenverteidigerpositionen gehören zu den größten Baustellen im Kader von Borussia Dortmund. In den vergangenen Wochen waren unzählige Namen für die Postionen hinten rechts und links im Gespräch. Während für die linke Seite wohl Ramy Bensebaini von Borussia Mönchengladbach vorgesehen ist, ist die Besetzung der rechten Seite weiter offen. Nun fällt ein neuer Name.

Wie Transfer-Experte Fabrizio Romano berichtet, soll sich der BVB für den englischen Rechtsverteidiger Cody Drameh von Leeds United interessieren. Obwohl sich Trainer Jesse Marsch bemüht, das Top-Talent von einem Verbleib zu überzeugen, möchte Drameh die Peacocks wohl weiter verlassen. Die Liste der interessierten Clubs ist lang.

Angeführt wird das Rennen dem Vernehmen nach von Borussia Dortmund und Newcastle United. Zudem sollen die Premier-League-Clubs Crystal Palace, West Ham und Bournemouth Interesse bekundet haben. Aus der zweiten englischen Liga haben sich Norwich City und Middelsbrough eingeschaltet. Vor einigen Wochen soll auch Bayer Leverkusen im Rennen gewesen sein.

Kommt bei Leeds kaum zum Zug

Cody Drameh gilt als eines der größten englischen Talente auf der Rechtsverteidigerposition. Zu den Stärken des 21-Jährigen zählen Zweikampfstärke, Ballsicherheit und Flanken. Leeds United hatte Drameh im Sommer 2020 für 440.000 Euro aus der U21 des FC Fulham geholt. Bei der Profimannschaft der Whites kommt der Rechtsverteidiger bisher kaum zum Zug. Drameh absolvierte am sechsten Spieltag gegen den FC Brentford (2:5) sein einziges Premier-League-Spiel. In den Spieltagen vor der WM-Pause war er Teil des U21-Teams von Leeds.

Borussia Dortmund könnte Drameh eine spannende Perspektive aufzeigen. Thomas Meunier könnte den Verein noch verlassen, Marius Wolf fällt wohl noch länger aus und Mateu Morey wird nach seiner Knie-OP noch Zeit brauchen. Die personelle Situation auf der Rechtsverteidiger-Position ist bei den Schwarzgelben so angespannt, dass zuletzt meist Innenverteidiger Niklas Süle dort zum Einsatz kam. Cody Drameh wäre eine spannende Personalie.


Alles zu Borussia Dortmund bei 90min:

facebooktwitterreddit