Borussia Dortmund Transfers

Bericht: 3 BVB-Stars dürfen den Verein verlassen!

Oscar Nolte
Raphael Guerreiro steht beim BVB auf der Abschussliste
Raphael Guerreiro steht beim BVB auf der Abschussliste / Markus Gilliar/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der Umbruch beim BVB ist in vollem Gange. Für die Neuzugänge braucht es allerdings auch volle Kassen und Kaderplätze. Drei Leistungsträger der Borussia, die in der vergangenen Saison enttäuscht haben, dürfen den Verein wohl verlassen.


Mit Niklas Süle, Nico Schlotterbeck, Karim Adeyemi, Salih Özcan und Jayden Braaf hat der BVB bereits fünf Mal auf dem Transfermarkt zugeschlagen, zudem mit Marcel Lotka und Alexander Meyer zwei Ersatzkeeper verpflichtet. Der Umbruch bei den Westfalen bedarf allerdings auch Aktivismus auf der Abgangsseite: die Kassen müssen ausgeglichen, der Kader personell entlastet werden.

Axel Witsel, Dan-Axel Zagadou, Erling Haaland, Marwin Hitz, Roman Bürki, Reinier, Marin Pongracic und Marcel Schmelzer wurden am Saisonende beim BVB bereits offiziell verabschiedet. Weitere Abgänge sollen allerdings folgen. Laut der Bild dürfen Emre Can, Raphael Guerreiro und Thorgan Hazard - und damit drei planmäßige Leistungsträger - den Verein ebenfalls verlassen.

Guerreiro, Can und Hazard dürfen den BVB verlassen

Das Trio hat in der vergangenen Saison enttäuscht und zählt zu den Top-Verdienern in der Mannschaft. Durch die Neuzugänge (und weiteren Transferplanungen) sind Can, Hazard und Guerreiro allerdings verzichtbar geworden.

Nationalspieler Emre Can dürfte den BVB laut Bild bei einem Angebot in Höhe von 15-20 Millionen Euro verlassen. Mit Schlotterbeck und Özcan hat sich die Borussia auf den beiden Garde-Positionen Cans bereits verstärkt, mit zehn Millionen Euro Jahressalär verdient der variabel einsetzbare Leader schlichtweg zu viel für einen Ergänzungsspieler.

Thorgan Hazard war bereits unter Marco Rose kaum noch gefragt und kriegt beim BVB nicht so recht einen Fuß in die Tür. Trotzdem konnte der Belgier seine Qualitäten mit sechs Toren im Ansatz nachweisen. Bei einer Offerte um die 20 Millionen Euro würde der BVB Hazard verkaufen. Als Ersatz gilt Nachwuchstalent Jamie Bynoe-Gittens, der in der kommenden Saison den Durchbruch bei den Profis anvisiert.

Rapahel Guerreiro gehört zu den besten Fußballern der Bundesliga. Im letzten Jahr ging dem Portugiesen aber viel Dynamik ab; nicht die besten Voraussetzungen für den leidenschaftlichen Fußball von Edin Terzic. Interesse an Guerreiro soll es vor allem vom FC Barcelona geben. Ziehen lassen würde der BVB den variablen Guerreiro laut Bild für 25 Millionen Euro. Als Ersatz soll die Borussia dem Boulevard-Blatt zufolge Nationalspieler David Raum von der TSG Hoffenheim haben.


Folge 90min auf Instagram, Twitter und YouTube:

Instagram: @90min_de
Twitter: @90min_DE
YouTube: 90min DE

Alle News zum BVB bei 90min:

Alle BVB-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit