Transfer

BVB-Abgang perfekt: Immanuel Pherai wechselt zu Eintracht Braunschweig

Simon Zimmermann
Immanuel Pherai wechselt nach Braunschweig
Immanuel Pherai wechselt nach Braunschweig / Christian Kaspar-Bartke/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der BVB und Immanuel Pherai gehen getrennte Wege. Der 21-jährige Niederländer verlässt die Schwarz-Gelben mit Ablauf seines Vertrages ablösefrei und schließt sich Eintracht Braunschweig an. Beim Zweitliga-Aufsteiger unterschreibt der offensive Mittelfeldspieler einen Vertrag bis 2024.


"Mit Immanuel bekommen wir einen sehr kreativen Akteur, der uns die nötigen Impulse aus dem Mittelfeld geben wird. Er ist sehr laufstark und selbst torgefährlich. Wir freuen uns, dass er unseren Kader in den nächsten zwei Jahren bereichert", freute sich BTSV-Sportchef Peter Vollmann.

"Ich freue mich sehr, in den kommenden zwei Jahren für Eintracht Braunschweig zu spielen. Die 2. Bundesliga wird eine tolle Erfahrung und ich werde alles dafür tun, damit wir als Mannschaft unsere Ziele erreichen werden. An dieser Stelle möchte ich mich bei Borussia Dortmund für die gemeinsame Zeit bedanken, ich konnte beim BVB viel lernen", meinte Pherai zu seinem Wechsel.

2017 war er aus der Jugend von AZ Alkmaar in die U17 des BVB gewechselt. In Dortmund absolvierte er einen Einsatz für die Profis, seinen Durchbruch schaffte er aber nicht. Hauptsächlich kam der Offensivmann für die zweite Mannschaft zum Einsatz. 31 Partien absolvierte Pherai in der abgelaufenen Saison in der 3. Liga. Dabei schoss er sechs Tore und gab sieben Assists.


Alles zum BVB und Eintracht Braunschweig bei 90min

facebooktwitterreddit