90min
BVB

BVB: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Bayer 04 Leverkusen

Philipp Geiger
Hat einige Ausfälle zu beklagen: Marco Rose
Hat einige Ausfälle zu beklagen: Marco Rose / Lukas Schulze/Getty Images
facebooktwitterreddit

Nach der Länderspielpause geht es für Borussia Dortmund mit einem schweren Auswärtsspiel weiter. Am Samstagnachmittag sind die Schwarz-Gelben bei Bayer 04 Leverkusen zu Gast. Die Werkself grüßt aktuell von Platz zwei und hat einen Punkt mehr auf dem Konto als der BVB. Trainer Marco Rose erwartet in der BayArena ein Spiel auf Augenhöhe.

Auf der Pressekonferenz am Donnerstag hatte der BVB-Coach für den noch ungeschlagenen Gastgeber einige lobende Worte übrig. "Es ist ein Gegner im Kampf um die Champions-League-Plätze, ein Gegner auf Augenhöhe", betonte der 44-Jährige. Leverkusen sei sehr aggressiv gegen den Ball und gefährlich im Umschaltspiel. "Eine starke Mannschaft, wir stellen uns auf eine intensive Partie ein", so der Übungsleiter, der vorerst auf Giovanni Reyna verzichten muss.

Der US-Nationalspieler kehrte mit einer Muskelverletzung nach Dortmund zurück und ist nicht der einzige Profi, der von seiner Länderspielreise Blessuren davongetragen hat. Marco Reus (leichte Knieprobleme) und Thomas Meunier (muskuläre Probleme) reisten vorzeitig von ihren Nationalteams ab. Beim Kapitän geht Rose jedoch davon aus, "dass er spielen kann". Hinter dem Einsatz von Meunier hingegen steht ein kleines Fragezeichen.

Hummels zurück im Mannschaftstraining

Positive Nachrichten gibt es derweil von Mats Hummels, der sich wieder im Mannschaftstraining zurückgemeldet hat. "Er hat wenig Trainingszeit und keine Vorbereitung", erklärte Rose, der beim Abwehrchef nichts überstürzen will. "Wir sind im Austausch und hören auf den Rat der Ärzte." Definitiv nicht zur Verfügung stehen Emre Can, Nico Schulz, Steffen Tigges (alle Muskelverletzung), Soumaila Coulibaly, Marcel Schmelzer (beide Aufbautraining), Thorgan Hazard (Sprunggelenksverletzung), Mateu Morey (Knieverletzung), und Dan-Axel Zagadou (Reha nach Knie-OP).

Julian Brandt
Dürfte Giovanni Reyna ersetzen: Julian Brandt / Lukas Schulze/Getty Images

In Leverkusen wird Rose seine Mannschaft aller Voraussicht nach wieder im 4-4-2-System mit einer Raute im Mittelfeld auflaufen lassen. Sollte es bei Hummels noch nicht für die Startelf reichen, stehen Axel Witsel und Neuzugang Marin Pongracic als Alternativen parat. Die Wolfsburg-Leihgabe plagte sich zuletzt allerdings mit leichten Rückenbeschwerden herum. Als zweiter Innenverteidiger beginnt Manuel Akanji. Während Raphael Guerreiro die linke Abwehrseite übernimmt, startet Meunier rechts, sofern er einsatzfähig ist. Ersatzmann ist Felix Passlack. Hinter der Viererkette hütet Gregor Kobel das Tor.

Auf der Sechser-Position wird Mo Dahoud erwartet. Etwas offensiver als der Nationalspieler dürften Julian Brandt und Jude Bellingham auflaufen. Komplettiert wird die Raute voraussichtlich durch Kapitän Reus. An der Besetzung der Doppelspitze, mit Erling Haaland und Donyell Malen, wird Rose wohl nichts verändern.

Die voraussichtliche BVB-Aufstellung gegen Bayer Leverkusen im Überblick:

Hinter den Einsätzen von Hummels und Meunier steht noch ein Fragezeichen - Pongracic wäre ebenfalls eine Option
Hinter den Einsätzen von Hummels und Meunier steht noch ein Fragezeichen - Pongracic wäre ebenfalls eine Option
facebooktwitterreddit