BVB

Jude Bellingham winkt satte Gehaltserhöhung beim BVB

Simon Zimmermann
Jude Bellingham soll mit einer Gehaltserhöhung belohnt werden
Jude Bellingham soll mit einer Gehaltserhöhung belohnt werden / Martin Rose/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der BVB und Jude Bellingham - eine absolute Erfolgsgeschichte. Damit diese auch weitergeht, will Schwarzgelb den Youngster offenbar auch finanziell belohnen. Bellingham winkt eine satte Gehaltserhöhung.


Jude Bellingham spielt beim BVB eine zentrale Rolle. Vor der Saison wurde der 19-Jährige deshalb auch in den fünfköpfigen Mannschaftsrat berufen (zusammen mit Can, Hummels, Süle und Reus) und als dritter Kapitän bestimmt.

Der Youngster hat sich seit seiner Ankunft 2020 in Dortmund stetig weiterentwickelt und ist auf seiner Position im zentralen Mittelfeld einer der begehrtesten Spieler der Welt. Bellinghams starke Entwicklung will der BVB nun auch finanziell belohnen.

Drei Millionen Euro im Jahr mehr: Bellingham soll finanziell belohnt werden

Wie die Bild berichtet, winkt dem 15-fachen englischen Nationalspieler eine saftige Gehaltserhöhung. Demnach sollen die Klub-Verantwortlichen darüber nachdenken, Bellingham künftig rund drei Millionen Euro im Jahr mehr zu bezahlen.

Eine Vorgehensweise, die in Dortmund nicht unüblich ist. Schon bei Spielern wie Jadon Sancho, Pierre-Emerick Aubameyang und Robert Lewandowski ging man ähnlich vor, um sie länger halten zu können.

Derzeit soll Bellingham etwa 3,5 Millionen Euro im Jahr verdienen. Nach seinem 18. Geburtstag hatte sich sein BVB-Vertrag automatisch um drei Jahre bis 2025 verlängert - ohne Ausstiegsklausel. Eine weitere Gehaltsanpassung würde nun auch seinem Status als Führungsspieler Rechnung tragen.

BVB hat bei Bellingham-Zukunft alle Trümpfe in der Hand

So oder so hat der BVB bei der Zukunft des Youngsters alle Trümpfe in der Hand. Bellinghams Marktwert wird schon jetzt auf 80 Millionen Euro geschätzt und dürfte in Zukunft weiter steigen. Interessierte Klubs müssten demnach mindestens die 100-Millionen-Marke brechen, um ab Sommer 2023 überhaupt eine Chance auf den 19-Jährigen zu haben.

Da sich Bellingham in Dortmund sehr wohl fühlt und bald auch deutlich mehr verdienen könnte, scheint es durchaus sehr gut möglich, dass er auch 2023/24 noch Schwarzgelb tragen wird. Die sportliche Entwicklung unter Edin Terzic in dieser Saison dürfte bei dieser Entscheidung ebenfalls ein wichtiger Faktor sein.


Alles zum BVB bei 90min:

facebooktwitterreddit