BVB

BVB holt Bynoe-Gittens zu den Profis

Jan Kupitz
Jamie Bynoe-Gittens soll bei den BVB-Profis mittrainieren
Jamie Bynoe-Gittens soll bei den BVB-Profis mittrainieren / Gualter Fatia/GettyImages
facebooktwitterreddit

Jamie Bynoe-Gittens wird bei Borussia Dortmund ab dem neuen Jahr befördert: Der Youngster soll fortan bei den Profis mittrainieren.


Schon im Sommer konnte sich Bynoe-Gittens kurzzeitig bei Marco Rose empfehlen, als er während der Vorbereitung mit ins Trainingslager nach Bad Ragaz reisen durfte. Dort hatte der junge Engländer allerdings mächtig Pech, denn ein Bänderriss im Sprunggelenk sorgte dafür, dass die Vorbereitung schnell für ihn gelaufen war.

Erst im November war Bynoe-Gittens wieder fit - und überzeugte sofort mit drei Treffern in zwei Spielen der UEFA Youth League. Laut Angaben von Goal und Spox sind die BVB-Verantwortlichen nach wie vor beeindruckt vom 17-Jährigen, so dass er ab 2022 regelmäßig beim Profiteam mittrainieren soll.

Parallelen zu Sancho

Im Optimalfall könnte der junge Engländer beim ersten Rückrundenspiel bei Eintracht Frankfurt schon im Profikader des BVB auftauchen und eventuell sogar sein Bundesligadebüt feiern - wie übrigens auch ein gewisser Jadon Sancho, der 2017 im Auswärtsspiel in Frankfurt als Einwechselspieler seine ersten Profiminuten bei Schwarz-Gelb schnuppern durfte.

Das wäre längst nicht die einzige Parallele zwischen Bynoe-Gittens und Sancho: Beide wechselten aus der Jugend von Manchester City zum BVB und sind dribbelstarke Flügelspieler, denen auch die Torgefahr keinesfalls abhanden geht.

Wer weiß: Vielleicht kann Bynoe-Gittens ja in die Fußstapfen seines Landsmannes treten. Der Vertrag des Teenagers ist noch bis 2023 datiert.

facebooktwitterreddit