BVB

BVB: Sorgen um Haaland - Auch Akanji ist angeschlagen

Tal Lior
Alexander Scheuber/GettyImages
facebooktwitterreddit

Beim BVB gibt es auch nach dem glücklichen 3:2-Sieg gegen Hoffenheim am Samstag einen Grund zur Sorge. Mit Erling Haaland und Manuel Akanji mussten zwei wichtige Spieler verletzungsbedingt ausgewechselt werden.


Besonders groß ist die Sorge bei Haaland, der in der 63. Minute mit sichtlichen Schmerzen wegen Leistenproblemen ausgewechselt werden musste. Der Verein erklärte nach dem Spiel gegenüber Viaplay-Reporter Jan Aage Fjørtoft, dass es dem norwegischen Torjäger gut geht. Genauere Informationen zu seiner Verletzung stehen aber noch aus.

Lediglich die Bild-Zeitung berichtet, dass der Verdacht besteht, dass Haaland sich einen Muskelfaserriss im Adduktorenbereich zugezogen hat. Eingehende Untersuchungen werden hierzu den nötigen Aufschluss liefern.

Alles in Ordnung bei Akanji

Etwa 30 Minuten später musste BVB-Coach Marco Rose auch Akanji runternehmen. Der 26-jährige Innenverteidiger laboriert nach kicker-Angaben an Wadenbeschwerden, nach dem Spiel konnte er jedoch normal mit der Presse in der Mixed-Zone kommunizieren. Eine schlimme Verletzung hat er sich also wohl nicht zugezogen.

facebooktwitterreddit