90min
BVB

BVB überarbeitet Champions-League-Trikot

Jan Kupitz
Malen und der BVB bekommen ein neues Trikot
Malen und der BVB bekommen ein neues Trikot / Alex Grimm/Getty Images
facebooktwitterreddit

Es war in den vergangenen Wochen Gesprächsthema Nummer eins unter den BVB-Fans: das neue Champions-League-Trikot der Schwarz-Gelben. Nun wird das Shirt überarbeitet - die Anhänger dürfte es freuen.


Zusammen mit Ausrüster Puma hatte Borussia Dortmund einen gewaltigen Shitstorm kassiert. Das neue Champions-League-Trikot hatte kein Vereinswappen - zumindest keines, das besonders gut sichtbar wäre. Ein absolutes No-go für den Großteil der schwarz-gelben Anhänger.

Doch die Proteste der Fans wurden ernst genommen. "Die Kritik der Fans bezieht sich darauf, dass das BVB-Logo lediglich Ton in Ton mehrfach in das Material eingearbeitet sowie auf der Trikotbrust größer eingeprägt, aber als Vereinswappen eben nicht klar erkennbar hervorgehoben ist", resümierte Puma-Vorstandschef Björn Gulden gegenüber der dpa und versprach: "Wir haben uns das Feedback wirklich zu Herzen genommen und werden es bei zukünftigen Trikots - so wie auch schon in der Vergangenheit - berücksichtigen."

Jude Bellingham
Bald mit echtem, gut erkennbaren Vereinslogo / BSR Agency/Getty Images

Überraschend wurde das Feedback der Anhänger bereits für das aktuelle, umstrittene Jersey beherzigt. Denn schon am Dienstagabend (21:00) gegen Sporting Lissabon wird ein "echtes", sprich gut erkennbares, BVB-Logo das Champions-League-Trikot zieren.

Die Dortmunder hatten bei der UEFA in den vergangenen Tagen um eine Genehmigung gebeten, künftig das leicht veränderte Trikot tragen zu dürfen. "Diesem Wunsch hat der europäische Fußballverband am Freitagmittag entsprochen", teilte Schwarz-Gelb mit.

Damit dürfte das leidige Thema rund um das Jersey hoffentlich ein Ende haben. Und eine Warnung an die Bosse sein, dass man sich zugunsten des Marketings und der Kommerzialisierung eben nicht alles erlauben darf.

facebooktwitterreddit