90min

Mouokoko macht sich selbst keinen Druck - Gehalt des BVB-Talents geleaked

Nov 17, 2020, 7:01 PM GMT+1
Youssoufa Moukoko
Youssoufa Moukoko will die Reise langsam beginnen | DeFodi Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Am kommenden Freitag wird Youssoufa Moukoko 16 Jahre alt und erreicht damit ein Alter, das ihn für die Bundesliga spielberechtigt macht. Theoretisch könnte der Stürmer bereits am Samstag bei der Hertha sein Debüt für die Profis von Borussia Dortmund geben, doch der deutsche U-Nationalspieler will sich nicht unter Druck setzen.

Obwohl Nuri Sahin kürzlich darauf hinwies, dass Youssoufa Moukoko nun auf einem anderen Level gefordert sein wird, will sich der noch 15-Jährige nicht zu sehr unter Druck setzen. "Ich mache mir gar keinen Druck. Ich höre nicht drauf, was andere sagen und gehe meinen Weg. Ich will der Mannschaft helfen. Ich weiß, irgendwann werde ich mein Debüt geben", stellt Moukoko im Interview auf der vereinseigenen Homepage bvb.de klar.

Erstes Profi-Training unvergesslich - Trikot mit Selbstbeflockung

Als er zum ersten Mal mit den Profis trainieren durfte, realisierte Moukoko diesen Teil-Erfolg erst im Nachgang. "Das war überragend. Als ich nach Hause kam, hab ich immer noch nicht wirklich kapiert: Warst du da jetzt echt beim Training? So einen Tag werde ich nicht noch einmal erleben. Aber danach habe ich verstanden, dass ich dafür auch hart gearbeitet habe", erzählt das Talent.

Youssoufa Moukoko
Die Nummer zehn war leider schon vergeben | DeFodi Images/Getty Images

Ein weiterer besonderer Moment ereignete sich kürzlich, als er die Gelegenheit hatte, sein erstes Profi-Trikot selbst mit seinem Namen und seiner Nummer zu versehen. Dabei wird Moukoko anders als bei der U-19 nicht mehr mit der Nummer zehn auflaufen, diese trägt bei den Profis nämlich Thorgan Hazard, sondern mit der "18".

"Das war schon geil, deinen Namen und deine Nummer zu sehen, das Trikot, was an den Fan-Shop rausgeht. Für einen jungen Spieler ist das riesig", freut sich Moukoko. Eventuell kann er ja schon am Samstag in Berlin das erste Mal damit hausieren gehen.

Gehalt und Prämien-Zahlungen von Moukoko geleaked

Schlagzeilen wird Moukoko in jedem Fall schreiben. Am Dienstagabend leakte die Bild das Gehalt des 15-Jährigen, das ihm sein sogenannter Fördervertrag beim BVB beschert. Demnach verdient Moukoko satte 350.000 Euro pro Jahr.

Zudem wird das Ausnahmetalent von Sponsor Nike fürstlich entlohnt. Rund eine Million Euro soll Moukoko bereits für seine Unterschrift unter den Vertrag mit dem Sport-Ausrüster erhalten haben, für sein Bundesliga-Debüt winkt laut Bild ein weiterer Bonus in Höhe eines mittleren sechsstelligen Betrags.

facebooktwitterreddit