BVB

Bürki-Wechsel bereits vor Abschluss? Dieser Klub will den BVB-Keeper jetzt holen

Malte Henkevoß
Im BVB-Dress hat man Roman Bürki zuletzt nicht mehr gesehen.
Im BVB-Dress hat man Roman Bürki zuletzt nicht mehr gesehen. / Matthias Hangst/GettyImages
facebooktwitterreddit

Seit längerer Zeit steht Roman Bürki bei Borussia Dortmund auf dem Abstellgleis. Der Verein hatte mehrfach betont, dass es sich nicht lohne, drei sehr gute Torhüter fast gleichwertig zu entlohnen. Bürki war letztlich der Auserkorene, der den Verein verlassen sollte. Nun gibt es wohl einen Interessenten für den Schweizer - und zwar aus Frankreich.


Aus der Ligue 1 hatte sich der Tabellenletzte AS Saint-Etienne laut Sky-Angaben beim BVB vorstellig gemacht, um Bürki zu verpflichten. Die Grün-Weißen müssen aktuell verletzungsbedingt auf Stammkeeper Etienne Green verzichten, daher käme ein Torwart vom Format Bürkis dem Schlusslicht in der Ligue 1 durchaus entgegen, das momentan fünf Punkte Abstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz hat.

Die Krux an der Sache ist, dass Saint-Etienne Bürki wohl lediglich ausleihen will, um die Verletzungszeit seines Stammkeepers zu überbrücken. Das Hauptziel der Dortmunder ist es jedoch, den kostspieligen Vertrag des 31-Jährigen loszuwerden. Bürki ist einer der Gutverdiener bei der Borussia, spielt allerdings sportlich keinerlei Rolle.

Fünf Millionen Euro Jahresgehalt könnten die Schwarz-Gelben bei einem festen Transfer sparen, ein Betrag, der dann wiederum selbst in eigene Transfergeschäfte investiert werden könnte.

Bereits vor Saint-Etienne wurde Roman Bürki mit verschiedenen Vereinen in Verbindung gebracht, u.a. in seiner schweizerischen Heimat mit dem FC Basel, aber auch Atlético Madrid soll Interesse bekundet haben. Aktuell geht es für den BVB aber generell erst mal darum, überhaupt einen Abnehmer zu finden.


Alle News zum BVB bei 90min:

Alle Bundesliga-News
Alle Dortmund-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit