Bundesliga

Bundesliga-Spieler beim Afrika Cup

Jan Kupitz
Eric Maxim Choupo-Moting ist mit Kamerun beim Afrika Cup dabei
Eric Maxim Choupo-Moting ist mit Kamerun beim Afrika Cup dabei / Visionhaus/GettyImages
facebooktwitterreddit

Vom 9. Januar bis 6. Februar 2022 wird in Kamerun der Afrika Cup ausgetragen. Für die Teams der europäischen Topligen bedeutet das, dass sie während des regulären Spielbetriebs auf ihre afrikanischen Spieler verzichten müssen.

Auch in der Bundesliga gibt es einige Afrikaner, die zu Beginn des kommenden Jahres fehlen werden:

1. FC Bayern

ERIC CHOUPO-MOTING
Visionhaus/GettyImages
  • Bouna Sarr (Senegal)
  • Eric Maxim Choupo-Moting (Kamerun)

2. RB Leipzig

Amadou Haidara
Visionhaus/GettyImages
  • Amadou Haidara (Mali)

3. Bayer Leverkusen

FBL-WC-2022-QUALIFIER-CMR-CIV
FBL-WC-2022-QUALIFIER-CMR-CIV / -/GettyImages
  • Odilon Kossounou (Elfenbeinküste)


4. Borussia M'Gladbach

FBL-AFR-2019-MATCH52-SEN-ALG
KHALED DESOUKI/GettyImages
  • Ramy Bensebaini (Algerien)

5. TSG Hoffenheim

FBL-AFR-2019-MATCH10-MLI-MTN
FADEL SENNA/GettyImages
  • Kevin Akpoguma (Nigeria)
  • Diadie Samassekou (Mali)

6. 1. FC Köln

Sadio Mané, Ben Mohamed Ayman, Ellyes Joris Skhiri
Visionhaus/GettyImages
  • Ellyes Shkiri (Tunesien)

7. Eintracht Frankfurt

  • Aymen Barkok (Marokko)

8. VfB Stuttgart

  • Omar Marmoush (Ägypten)

9. FC St. Pauli

  • Daniel-Kofi Kyereh (Ghana)

10. Jahn Regensburg

  • Leon Guwara (Gambia)

11. SC Paderborn

  • Jamilu Collins (Nigeria)

12. FC Schalke

  • Salif Sané (Senegal)

*Anmerkung: Die offiziellen Kader der Afrika-Cup-Teilnehmer stehen noch nicht fest. Hier wurden Spieler aus der 1. und 2. Bundesliga aufgeführt, die eine sehr realistische Chance auf eine Nominierung haben.

Sobald die offiziellen Kader bekannt gegeben wurden, wird diese Liste selbstverständlich angepasst.

facebooktwitterreddit