Bundesliga

Bundesliga-Rechte: Übernimmt DAZN auch die Samstagsspiele?

Florian Fischer
Sky könnte die Rechte an der Bundesliga verkaufen.
Sky könnte die Rechte an der Bundesliga verkaufen. / Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Bundesliga ist derzeit bei Sky und DAZN zu sehen. Das könnte sich nun bald ändern. Medienberichten zufolge, könnte Sky Deutschland bald zum Verkauf stehen.


Steht Sky Deutschland bald zum Verkauf? Wie Bloomberg und DWDL berichten, sind die Umsatzerwartungen des Sky-Besitzers Comcast deutlich unterboten worden. Grund dafür ist, dass viele Kunden ihren Vertag auflösten, nachdem Sky die Champions-League-Rechte verlor. Zudem kam auch die Aufsplittung der Bundesliga dem TV-Sender nicht entgegen.

Doch wer könnte die Rechte übernehmen? Ein möglicher Kandidat ist DAZN, das zur DAZN Group gehört, von der der Milliardär Len Blavatnik der Mehrheitseigner ist. Der Streamingdienst hält bereits die Rechte am Freitagsspiel, den Sonntagsspielen und an fast allen Champions-League-Begegnungen.

Allerdings dürfte das Kartellamt der Spielverderber sein. Den dies hat der Deutschen Fußball Liga die Auflage mitgegeben, nicht alle Live-Rechte an einen Anbieter zu vergeben. Deshalb müsst DAZN zwangsweise auf einen Teil der Spiele verzichten. Zudem ist Sky nicht nur Fußball, sondern bietet auch Unterhaltung an.

Als weitere mögliche Interessenten werden Warner Bros, die Telekom, die schon die Rechte an der dritten Liga hält, Vodafone, Vivaplay und der französische Konzern Vivendi genannt.


Alle News zur Bundesliga bei 90min:

Alle Bundesliga-News
Alle Champions-League-News

Alle Fußball-News

facebooktwitterreddit