Bundesliga

Ich werd närrisch! Fakten & Vorhersage zum 11. Bundesliga-Spieltag

Simon Zimmermann
Einmal beißt die Bundesliga noch zu - dann ist Länderspielpause
Einmal beißt die Bundesliga noch zu - dann ist Länderspielpause / Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

Noch einmal dürfen wir uns an der Bundesliga erfreuen, dann ist wieder Länderspielpause. Ich werd närrisch! Am 11.11 & 14.11. testet das DFB-Team in der WM-Quali. Zuvor steht ein ziemlich heißer 11. Spieltag vor der Tür. Bundesliga alaaf! Wir schmeißen euch wie üblich unsere Fakten & Tipps zum Wochenende vor die Füße:


Freitag, 20.30 Uhr (DAZN)

1. Mainz 05 - Borussia M'gladbach

Adi Huetter
Rasiert Hütters Borussia auch den Karnevalsverein? / Frederic Scheidemann/GettyImages

Fohlen weiter im Aufwind? Nach der Pokal-Gala gegen die Bayern legte Gladbach pflichtbewusst auch in der Bundesliga gegen Bochum nach. Jetzt fährt Hütters Truppe zum Lieblings-Auswärtsgegner nach Mainz. Vier der letzten fünf Gastspiele konnte der VfL für sich entscheiden (ein Remis).

Doch Obacht, Borussia! Die Mainzer sind wieder in der Spur, hinten extrem sattelfest (erst zehn Gegentore) und vorne haben sie mit Burkardt und Onisiwo ein Sturmduo on fire!

Tipp: 1:1

Samstag, 15.30 Uhr (Sky)

2. FC Bayern - SC Freiburg

Ein Kracher-Spiel in München! Die beiden formbesten Teams der Liga treffen aufeinander. Der Sport-Club ist dabei der einzige deutsche Profiklub ohne Saisonniederlage. Mit erst sieben Gegentoren stellt der Tabellendritte aus dem Breisgau die beste Abwehr der Liga. Dem gegenüber steht die beste Offensive (38 Tore!) beim Tabellenführer.

Ein Sieg des SC in München wäre ein Novum: Noch nie konnte Freiburg bei den Bayern gewinnen (18 Niederlagen, drei Remis)!

Tipp: 2:1

3. VfL Wolfsburg - FC Augsburg

Der VfL mutiert unter Florian Kohfeldt wieder zum Hulk - zumindest ergebnistechnisch. Da trifft es sich bestens, dass mit dem FCA des Kohfeldts Lieblingsgegner in die Autostadt kommt. Gegen keinen Klub feierte er als Bundesliga-Coach mehr Siege (fünf aus sieben Spielen).

Bei den Wölfen wird man auf das nächste Nmecha-Tor hoffen. Immer wenn der Rückkehrer diese Saison traf (dreimal) bedeutete das die VfL-Führung und am Ende auch den Sieg.

Tipp: Nmecha trifft und der VfL gewinnt 2:0

4. VfB Stuttgart - Arminia Bielefeld

RESTRICTIONS / EMBARGO - ONLINE CLIENTS...
Als der VfB letztmals gegen Bielefeld gewann... / TORSTEN SILZ/GettyImages

Die Arminia wartet weiter auf den ersten Saisonsieg. An die Reise ins Ländle hat man in Ostwestfalen aber gute Erinnerungen. Der letzte Bundesliga-Sieg gelang am letzten Spieltag der vergangenen Saison - in Stuttgart.

Andersrum muss der VfB nur gegen die Arminia gewinnen, um Deutscher Meister zu werden. Zumindest stammt der letzte Sieg über Bielefeld aus der Meister-Saison 2006/07. Ganz so hoch hinaus geht es für den VfB 21/22 nicht - ein Sieg gegen die Arminia soll dennoch her.

Tipp: 2:1

5. VfL Bochum - TSG Hoffenheim

Thomas Reis
Thomas Reis blieb mit seinem Team im eigenen Stadion schon dreimal ohne Gegentor / Lars Baron/GettyImages

Duell der alten Teamkameraden und der Weißen Westen. Der VfL und die TSG teilen sich den Bundesliga-Bestwert mit vier Spielen ohne Gegentor. Die beiden Trainer Thomas Reis und Sebastian Hoeneß spielten einst gemeinsam für die B-Jugend des VfB Stuttgart und standen im Endspiel um die Meisterschaft.

Zum Spiel und unserem Tipp. Bei diesem Duell kann man fast schon ne Münze werfen. Machen wir und sagen:

Tipp: 1:1

Samstag, 18.30 Uhr (Sky)

6. RB Leipzig - BVB

Marco Reus
Marco Reus hat noch nie gegen RB Leipzig verloren! / BSR Agency/GettyImages

Rote Bullen gegen die Schwarz-Gelben. Vize-Meister gegen den letztjährigen Dritten. Klingt nach Spitzenspiel!

Wegen der mageren RB-Ausbeute bislang ist es das aber nur bedingt. Leipzig liegt mit erst 15 Punkten nur auf Rang acht. Der BVB will dagegen an den Bayern dranbleiben. Die Statistik spricht klar für die Borussia. In den letzten acht Spielen gegen Leipzig gab es sechs Siege und zwei Remis.

Capitano Reus dreht gegen die Bullen regelmäßig auf. Drei Treffer und sechs Vorlagen gelangen in sieben Spielen. Keines davon verlor die Borussia mit Reus auf dem Platz (fünf Siege, zwei Remis).

Tipp: 2:3

Sonntag, 15.30 Uhr (DAZN)

7. Hertha BSC - Bayer Leverkusen

Fredi Bobic
Fredi Bobic will Kontinuität - die gab es zuletzt aber nur in der Berliner Achterbahn / Alex Grimm/GettyImages

In der Europa League hat sich Bayer den Frust von der Seele geschossen. Kommt jetzt die Alte Dame in der Bundesliga zur rechten Zeit? Die Werkself ist diese Saison besonders auswärtsstark und noch ungeschlagen. Fünf Zähler holte man in der Fremde mehr als zu Hause. Bei keinem anderen Team ist die Differenz so hoch.

Doch die Hertha konnte immerhin zwei der letzten drei Spiele gewinnen. Zudem holte Leverkusen in den letzten vier direkten Duellen nur einen Punkt.

Tipp: 1:3

Sonntag, 17.30 Uhr (DAZN)

8. 1. FC Köln - Union Berlin

Festung Effzeh! Unter Steffen Baumgart sind die Kölner noch ohne Heimniederlage. Das Duell mit den Eisernen ist auch das Duell der effektiven Knipser. "Vintage-Tony" Modeste braucht im Schnitt nur sechs Abschlüsse pro Tor (36 Schüsse, sechs Tore). Unions Taiwo Awoniyi sogar nur gut drei (24 Schüsse, sieben Tore)! Wer knipst sein Team zum Erfolg?

Tipp: 1:1

Sonntag, 19.30 Uhr (DAZN)

9. Greuther Fürth - Eintracht Frankfurt

Filip Kostic
Kostic fehlte der Eintracht in der Europa League / Frederic Scheidemann/GettyImages

Kann das Kleeblatt endlich den ersten Bundesliga-Heimsieg feiern? Es wäre gleichzeitig auch der erste Saisonsieg. Helfen muss wohl Branimir Hrgota. Der Schwede war an 57 Prozent aller Saisontreffer beteiligt. Einen höheren Anteil hat nur Frankfurts Filip Kostic aufzuweisen (60%). Der Serbe fehlte aber zuletzt in der Europa League verletzt.

SGE-Coach Oliver Glasner will sein Team dennoch zum Auswärtssieg wüten. Der wäre auch dringend notwendig...

Tipp: 0:2

facebooktwitterreddit