Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Welche Spieler fahren zur WM?

Philipp Geiger
Jonas Hofmann (l.) & Marcus Thuram nehmen erstmals an einer WM-Endrunde teil.
Jonas Hofmann (l.) & Marcus Thuram nehmen erstmals an einer WM-Endrunde teil. / KERSTIN JOENSSON/GettyImages
facebooktwitterreddit

Bei der Weltmeisterschaft in Katar werden auch sechs Gladbach-Profis vertreten sein. Nur vier Bundesliga-Klubs stellen mehr WM-Teilnehmer als die Borussia. Wir werfen einen Blick auf die WM-Fahrer der Fohlen.


Welche Gladbach-Spieler sind bei der Weltmeisterschaft dabei?

Jonas Hofmann (Deutschland)

Der 30-Jährige zählt auch in der laufenden Saison zu den wichtigsten Leistungsträgern. Nach 15 Pflichtspieleinsätzen kann der Routinier sieben Treffer und sieben Vorlagen vorweisen. Bei der DFB-Auswahl gibt es für den Rechtsaußen namhafte Konkurrenz, weshalb es für Hofmann mit einem Startelfplatz schwierig werden dürfte. Ob Bundestrainer Hansi Flick den Ex-Dortmunder auch wieder als Rechtsverteidiger in Betracht zieht, bleibt abzuwarten.

Marcus Thuram (Frankreich)

In den letzten Monaten präsentierte sich Thuram in sehr guter Verfassung und traf fast nach Belieben. Mit zehn Treffern zählt der Franzose zu den besten Torjägern der Bundesliga. Die guten Leistungen des 25-Jährigen sind auch Nationaltrainer Didier Deschamps nicht verborgen geblieben. Für den Angreifer war der letzte freie Platz im französischen WM-Kader reserviert. In der prominent besetzten Offensive des amtierenden Weltmeisters dürfte es der Rechtsfuß aber schwer haben, Einsatzzeiten zu erhalten.

Yann Sommer (Schweiz)

Die langjährige Nummer eins der Borussia zog sich im Oktober einen Bänderriss im Sprunggelenk zu. Die Hoffnungen von Chefcoach Daniel Farke auf ein Comeback vor der WM-Pause gingen nicht in Erfüllung, da Sommer in der Reha den einen oder anderen Rückschlag verkraften musste. Vor dem Abflug der Schweizer Nationalmannschaft in Richtung Katar zeigte sich der 33-Jährige jedoch sehr optimistisch, dass er bei der Endrunde zwischen den Pfosten stehen wird.

Nico Elvedi (Schweiz)

Der gebürtige Züricher bestreitet mittlerweile seine achte Saison für die Fohlen und ist aus der Defensive nicht mehr wegzudenken. 251 Pflichtspiele hat der Innenverteidiger bereits für Gladbach absolviert. In der Schweizer Nationalmannschaft hat der 26-Jährige seinen Platz im Abwehrzentrum ebenfalls sicher.

Ko Itakura (Japan)

Im vergangenen Sommer legte Gladbach fünf Millionen Euro Ablöse auf den Tisch, um den Japaner von Manchester City loszueisen. Bei der Borussia zählte Itakura in den ersten Wochen zum Stammpersonal, ehe er von einem Innenbandanriss im Knie ausgebremst wurde und rund zwei Monate pausieren musste. Am letzten Spieltag vor der WM-Pause feierte der 25-Jährige sein Comeback. Trotz langer Verletzungspause darf sich der Innenverteidiger durchaus Hoffnungen auf einen Platz in Japans Startelf machen.

Joe Scally (USA)

Der junge US-Amerikaner ist seit dieser Saison auf der rechten Abwehrseite gesetzt und hat Stefan Lainer den Rang abgelaufen. In den bisherigen 17 Saisonspielen stand Scally immer in der Anfangsformation. Im US-Team wird der 19-Jährige, der Anfang Juni sein Debüt für die A-Nationalmannschaft gefeiert hat, auf der Rechtsverteidiger-Position aller Voraussicht nach Sergino Dest den Vortritt lassen müssen.


Alles zu Borussia Mönchengladbach bei 90min:

Alle Gladbach-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit