90min
BVB

Doch kein BVB-Wechsel: Manchester United will Diogo Dalot nicht abgeben

Tal Lior
Alex Pantling/Getty Images
facebooktwitterreddit

Die Lage rund um Diogo Dalot wird kniffliger als gedacht. Nachdem zunächst Sky Sport News HD von einer Einigung zwischen Borussia Dortmund und Manchester United über einen Wechsel berichtete, ist ein Wechsel inzwischen fast ausgeschlossen.


Dass ein Transfer nur nach der Verpflichtung eines Nachfolgers für Dalot erfolgen würde, war bereits klar. Da aber scheinbar die Nachfolgersuche nicht wirklich aussichtsreich ist, hat Manchester United laut dem zuverlässigen Transferexperten die Entscheidung getroffen, Dalot in diesem Sommer nicht abzugeben. Dasselbe berichtet das vereinsnahe Medium Manchester Evening News.

Romano bestätigt die konkreten Bemühungen der Dortmunder, zugleich betont er jedoch, dass der Spieler in den Planungen des englischen Top-Klubs eine feste Rolle spielt und deshalb nicht wechseln soll. Inzwischen hat auch Sky seine eigene Meldung korrigiert, ein Wechsel sei derzeit "sehr unwahrscheinlich".

Deshalb wird auch Kieran Trippier nicht in diesem Transferfenster nach Manchester kommen. Der 30-jährige Rechtsverteidiger war eigentlich lange ein heißer Transferkandidat bei Manchester United, sein 40-Millionen-Euro-Preisschild war jedoch stets ein viel zu großes Hindernis, um einen Transfer zu realisieren.

Nun wird sich also Dortmund in den letzten Stunden des Transferfensters woanders nach einem neuen Rechtsverteidiger umschauen müssen.

facebooktwitterreddit