Borussia Dortmund: Schulz erleidet Muskelfaserriss - Comeback von Zagadou verzögert sich

Muss auf viele Außenverteidiger verzichten: Borussia Dortmunds Trainer Lucien Favre
Muss auf viele Außenverteidiger verzichten: Borussia Dortmunds Trainer Lucien Favre / DeFodi Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Aktuell kann Lucien Favre nur mit einer Rumpftruppe auf dem Trainingsgelände von Borussia Dortmund trainieren. Neben den Nationalspielern, die noch im Einsatz sind, kämpfen die Westfalen weiterhin mit Personalsorgen in der Defensive, wie die Ruhr Nachrichten berichten.

Noch vor Saisonbeginn gingen Borussia Dortmund die Außenverteidiger aus. Marcel Schmelzer, Mateu Morey, Raphael Guerreiro und Nico Schulz verpassten allesamt den Auftakt, zudem verletzte sich Aushilfs-Linksverteidiger Thorgan Hazard beim 3:0 über Ex-Klub Borussia Mönchengladbach am ersten Bundesliga-Spieltag. Vorerst standen also nur Neuzugang Thomas Meunier und Rückkehrer Felix Passlack, der zwar zu überzeugen wusste, langfristig wohl aber am Ende der Rangordnung angesiedelt ist, zur Verfügung.

Nach und nach lichtete sich aber das Lazarett, sodass Morey und Schulz im Heimspiel gegen den SC Freiburg (4:0) vor der Länderspielpause immerhin für den Kader nominiert werden konnten, während Stammkraft Guerreiro wie schon eine Woche zuvor beim 0:2 in Augsburg in der Startformation begann. Vor dem Spiel gegen die TSG Hoffenheim (Samstag, 15:30 Uhr) werden die Sorgenfalten von Lucien Favre aber wieder größer.

Schulz erleidet Muskelfaserriss - Morey angeschlagen

Wie Lizenzspielerleiter Sebastian Kehl laut den Ruhr Nachrichten bestätigte, hat sich Schulz bei der deutschen Nationalmannschaft einen Muskelfaserriss zugezogen und fällt somit vorerst wieder aus. Der 27-Jährige spielte beim Test gegen die Türkei (3:3) am vergangenen Mittwoch von Beginn an, wurde nach 70 Minuten ausgewechselt und kehrte gemeinsam mit Mahmoud Dahoud nach der Partie wieder zurück.

Nationalspieler Nico Schulz fällt mit einem Muskelfaserriss aus
Nationalspieler Nico Schulz fällt mit einem Muskelfaserriss aus / DeFodi Images/Getty Images

Darüber hinaus müsse Morey wegen einer Erkältung kürzertreten. Damit aber noch nicht genug: In der Innenverteidigung verzögere sich das Comeback von Dan-Axel Zagadou, Manuel Akanji muss nach der Corona-Infektion bei der Schweizer Nationalmannschaft vorerst in Isolation bleiben. Defensiv-Talent Henri Weigelt aus der U23, der von Favre zu den Profis hochgezogen wurde, habe sich derweil eine Verletzung zugezogen und Sturm-Juwel Youssoufa Moukoko leide an muskulären Problemen.

Die einzigen positiven Nachrichten: Mittelfeldspieler Tobias Raschl trainiere nach überstandener Bänderdehnung wieder mit der Mannschaft, auch Hazard könne sein Pensum peu á peu steigern. Wie berichtet wird, könnte der Belgier in der kommenden Woche wieder ins Mannschaftstraining zurückkehren.