Beste asiatische Mannschaft bei einer WM

Dominik Hager
Was für ein Erfolg: Kann Japan nach dem Sieg gegen Spanien Geschichte schreiben?
Was für ein Erfolg: Kann Japan nach dem Sieg gegen Spanien Geschichte schreiben? / Sebastian Frej/MB Media/GettyImages
facebooktwitterreddit

Im kontinentalen Vergleich hat der größte Kontinent der Welt, Asien, bei den bisher ausgetragenen Weltmeisterschaften eher schwach abgeschnitten. Demnach konnte auch noch nie ein asiatischer Vertreter Weltmeister werden. Bei der WM in Katar hält immerhin Japan noch die asiatische Fahne nach oben, während auch die Australier, die ja dem asiatischen Verband angehören, im Achtelfinale stehen. Demnach besteht auch in diesem Jahr die Chance auf ein historisches Abschneiden. Wir werfen einen Blick in die Geschichtsbücher und sehen uns an, wie weit es asiatische Teams schon gebracht haben.


Asiens erfolgreichste Mannschaft bei einer WM

1. Halbfinal-Teilnahme

South Korea team group
Ben Radford/GettyImages

Südkorea: 2002

Das südkoreanische Team hat es bei der Heim-WM 2002 völlig überraschend ins Halbfinale geschafft. Über den Erfolg der Südkoreaner wurde heftig diskutiert, weil er mit ordentlich Schiedsrichter-Glück zustande gekommen ist. Italien und Portugal haben beispielsweise gegen Südkorea Platzverweise erhalten, was den Gastgebern natürlich in die Karten spielte. Nach einem Sieg im Elfmeterschießen gegen Spanien, wartete im Halbfinale Deutschland, das zu diesem Zeitpunkt einen Rumpelfußball spielte, dafür aber erfolgreich war. Oliver Kahn machte mit einem überragenden Spiel die Hoffnungen der Südkoreaner zunichte.

Im Spiel um Platz drei verlor man zudem mit 2:3 gegen die Türkei. Rang vier ist trotzdem das beste Abschneiden eines asiatischen Teams aller Zeiten.

2. Achtelfinale-Teilnahmen

TOPSHOT-FBL-WC-2022-MATCH37-AUS-DEN
CHANDAN KHANNA/GettyImages

Japan: 2002, 2010, 2018, 2022*

Eigentlich erreichten die Japaner seit 2002 immer im Wechsel das Achtelfinale, ehe wieder das Aus in der Gruppenphase kam. Die WM 2022 macht da eine Ausnahme, was angesichts der schwierigen Gruppen-Konstellation schon überraschend ist. 2018 scheiterten die Japaner nur mit 2:3 an Belgien, wobei man eine 2:0-Führung aus der Hand gab. In diesem Jahr soll es endlich mindestens mit dem Viertelfinale klappen.

Australien: 2006, 2022*

Australien hat erstmals im Jahr 2006 die K.o.-Runde erreicht. Dabei scheiterte man aufgrund eines umstrittenen Elfmeters in der Nachspielzeit an Achtelfinal-Gegner Italien. Besonders bitter: Der spätere Weltmeister spielte von Minute 50 an in Unterzahl. Mit Spielern wie Kewell und Cahill war das Team aus Down Under noch deutlich stärker besetzt als bei dieser WM. Dennoch hat man durch den Sieg gegen Dänemark die K.o.-Runde erreicht. Vielleicht kommt es ja im Achtelfinale zu einem erneuten Fußball-Wunder.

Saudi-Arabien: 1994

Saudi-Arabien ist regelmäßig bei der WM dabei, aber scheidet praktisch immer in der Vorrunde aus. Eine Ausnahme bildet das Jahr 1994. Das Team besiegte in der Vorrunde Marokko und Belgien und zog dadurch ins Achtelfinale ein. Dort scheiterte der Underdog jedoch mit 1:3 an Schweden.


Alles zur WM 2022 bei 90min:

Alle WM-News

facebooktwitterreddit