Bayer 04 Leverkusen

Bestätigt: Leverkusen muss noch länger auf Stammkeeper Lukas Hradecky verzichten

Simon Zimmermann
Lukas Hradecky fällt bis zur Länderspielpause aus
Lukas Hradecky fällt bis zur Länderspielpause aus / John Berry/Getty Images
facebooktwitterreddit

Schlechte Nachrichten für Bayer Leverkusen: Die Werkself wird voraussichtlich bis zur Länderspielpause Ende März auf Stammkeeper Lukas Hradecky verzichten müssen. Der 31-Jährige hatte sich bereits am vergangenen 21. Bundesliga-Spieltag an der Achillessehne verletzt.

Beim 2:2 gegen Mainz 05 musste Leverkusens Nummer eins zur Halbzeit ausgewechselt werden. Nach weiteren Untersuchungen hat sich eine Verletzung der Achillessehne herausgestellt, die so schwerwiegend ist, dass der Finne voraussichtlich bis nach der Länderspielpause ausfallen wird.

Übereinstimmende Diagnosen der Ärzte hätten das bestätigt, teilte Leverkusen am Montagnachmittag mit. Dementsprechend könne noch nicht exakt bestimmt werden, wann Hradecky wieder ins Training einsteigen kann.

Lomb bleibt vorerst im Bayer-Kasten

Bis zur Pause nach dem 26. Bundesliga-Spieltag trifft die Werkself noch auf den SC Freiburg, Borussia Mönchengladbach, Arminia Bielefeld und Hertha BSC. Nach dem Remis in Augsburg braucht es trotz der fehlenden Nummer eins dringend Punkte. Der Rückstand auf Champions-League-Rang vier beträgt bereits fünf Zähler.

Vertreten wird Hradecky weiterhin von Niklas Lomb. Bereits am kommenden Donnerstag geht es für Bayer weiter. Dann steht das Rückspiel im Europa-League-Sechzehntelfinale gegen die Young Boys an. Und auch in dieser Partie steht Leverkusen unter Druck. Das spektakuläre Hinspiel endete mit einer 3:4-Niederlage.

facebooktwitterreddit