SpVgg Greuther Fürth

Bestätigt: Jessic Ngankam nach schwerer Verletzung operiert

Tal Lior
Boris Streubel/Getty Images
facebooktwitterreddit

Am Dienstagabend bestätigte die SpVgg Greuther Fürth, dass Jessic Ngankam aufgrund einer Kreuzband- und Meniskusverletzung am Dienstag operiert werden musste. Zur Ausfallzeit wurden keine Angaben gemacht.


Ngankam verletzte sich nur zwei Tage nach seinem Testspieldebüt für Fürth im Training am Knie, daraufhin bestand beim 20-jährigen Stürmer der Verdacht, dass er sich einen Kreuzbandriss zugezogen hat. Zur genauen Diagnose gab es vom Bundesliga-Aufsteiger keine Angaben.

Hertha-Coach Pal Dardai rechnete eigentlich damit, dass Ngankam nach seiner Verletzung nach Berlin zurückkehren und dort seine Reha absolvieren wird. Die Fürther wollen jedoch ihren Sommer-Neuzugang nicht so schnell wieder wegschicken.

"Ich weiß nicht, ob Pal schon mal in Fürth war. Aber wir können hier schon auch ein bisschen was", sagte Fürth-Kaderplaner Rachid Azzouzi gegenüber Bild. "Im Vordergrund steht jetzt aber vor allem der Junge, zu dem wir, genauso wie die Hertha, bedingungslos stehen. Wir warten jetzt ab, wie Jessic den Eingriff überstanden hat, dann wird entschieden, wo er die Reha macht."

Fürth sicherte sich im Rahmen des Leihgeschäfts eine Kaufoption, Hertha verfügt derweil über eine Rückkaufoption. Es ist noch völlig unklar, wann und ob Ngankam in dieser Saison zum Einsatz kommen wird.

facebooktwitterreddit