International

Bericht: Southgate vor Verlängerung als englischer Nationaltrainer

Von Tobias Forstner
Michael Regan/GettyImages
facebooktwitterreddit

Gareth Southgate bekleidet seit Ende September 2016 das Amt des Three-Lions-Coaches. Erst als Interimstrainer, dann übernahm er fest. Sein derzeitiger Vertrag läuft noch bis 31.07.2022, laut dem Telegraph soll er bald ein ein bis 2024 gültiges Arbeitspapier unterzeichnen.


Dieser Vertrag würde ihm laut dem britischen Medium ein - bis zur 2024 in Deutschland stattfindenden Europameisterschaft - Engagement als Nationalcoach Englands bringen. Sein jährliches Salär würde um zwei Millionen Pfund auf fünf Millionen Pfund nach oben geschraubt werden. Gewinnt die englische Nationalmannschaft unter Southgate im kommenden Jahr in Katar die WM, würde der in Watford geborene ehemalige englische Nationalspieler durch den betreffenden potentiellen neuen Vertrag gar sechs Millionen Pfund verdienen.

Zwei große Turniere begleitete Southgate bislang als Übungsleiter der Three Lions. Beide Male erreichten diese mindestens die Runde der letzten vier. Bei der Weltmeisterschaft 2018 war gegen den späteren Vizeweltmeister Kroatien im Halbfinale Schluss (1:2 nach Verlängerung), bei der diesjährig ausgetragenen EURO 2020 scheiterten die Briten im Wembley-Stadion ausgetragenen Endspiel an Italien (3:4 nach Elfmeterschießen).

facebooktwitterreddit