90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Bericht: Juventus nimmt Ajax-Star van de Beek ins Visier

Donny Van De Beek
SC Heerenveen v Ajax - Dutch Eredivisie | Soccrates Images/Getty Images

Ajax Amsterdam und Donny van de Beek werden im Sommer aller Voraussicht nach getrennte Wege gehen. Der offensive Mittelfeldspieler wird seit geraumer Zeit mit Real Madrid in Verbindung gebracht. Im Rennen um den 23-Jährigen haben die Königlichen angeblich namhafte Konkurrenz erhalten. Medienberichten zufolge streckt nun auch Juventus Turin die Fühler nach dem Niederländer aus.

Der Wechsel von van de Beek zu Real Madrid schien lange Zeit bereits beschlossene Sache zu sein. Berater Guido Albers erklärte jedoch Mitte April, dass die Zukunft des Nationalspielers völlig offen sei. "Wir werden sehen, was in den nächsten Wochen herauskommt. Ich wage es nicht, etwas darüber zu sagen und kann es nicht", erklärte Albers gegenüber Voetbal International.

"Die Situation hat sich geändert und wir müssen das genau ansehen"

Berater Guido Albers

Der Berater machte zudem kein Geheimnis daraus, dass sein Mandant seit längerer Zeit bei einigen Klubs auf dem Zettel steht. Die Corona-Pandemie hat jedoch bei dem einen oder anderen Interessenten die Planungen über den Haufen geworfen. "Die Situation in den entsprechenden Klubs hat sich geändert und wir müssen uns das genau ansehen", betonte Albers. "Klubs, die nicht mehr an ihre Chance glaubten, klopfen nun wieder an die Tür."

Donny Van De Beek
Trägt seit 2008 das Ajax-Trikot: Donny van de Beek | Soccrates Images/Getty Images

Laut Informationen der spanischen Sportzeitung Mundo Deportivo signalisiert auch Juve Interesse am Ajax-Eigengewächs, das vertraglich noch bis 2022 gebunden ist. Manchester United soll sich ebenfalls mit dem 23-Jährigen beschäftigen. Favorit auf eine Verpflichtung soll jedoch nach wie vor Real Madrid sein.

Da die Königlichen auch großes Interesse an United-Star Paul Pogba zeigen, der wiederum auch beim italienischen Serienmeister hoch im Kurs steht, könnte van de Beek zu dem Klub wechseln, der im Rennen um Pogba das Nachsehen hat. Als Ablösesumme stehen für den niederländischen Nationalspieler rund 55 Millionen im Raum.