Bericht: FC Bayern will Manchester United bei Thiago ins Boot holen

Florian Bajus
Wohin wechselt Thiago?
Wohin wechselt Thiago? / DeFodi Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern hat Manchester United angeblich zu Verhandlungen über einen Transfer von Thiago eingeladen. Das berichtet ESPN. Damit wolle der deutsche Rekordmeister die erhoffte Ablösesumme für den Mittelfeldspieler einstreichen.

Thiago will den FC Bayern verlassen, doch einen Monat vor Ende des Transferfensters hat sich noch kein Abnehmer für den 29-jährigen Spanier gefunden. Der FC Liverpool gilt seit Monaten als Interessent und steht dem Bericht zufolge in Kontakt mit den Bayern, wolle aber nicht auf die Ablöseforderungen über 30 Millionen Euro eingehen. Die Münchner wiederum wollen Thiago im kommenden Jahr auf keinen Fall ablösefrei ziehen lassen - daher habe man Manchester United zu Verhandlungen eingeladen, um ein Wettbieten zu eröffnen.

Dem Bericht zufolge ist Liverpool noch immer in der Pole Position, wahrscheinlich sei jedoch, dass zunächst ein Mittelfeldspieler verkauft werden muss. Abhilfe könnte Georginio Wijnaldum schaffen. Medienberichten zufolge ist der FC Barcelona am Niederländer interessiert, laut der spanischen Sport sind sich die Katalanen sogar mit ihm einig. Nach Informationen von ESPN habe man aber noch kein Angebot bei den Verantwortlichen des LFC eingereicht.

Ob United überhaupt Interesse an Thiago besitzt, darf nach dem Transfer von Donny van de Beek angezweifelt werden. Wie die Red Devils am Mittwoch bekanntgegeben haben, wurde der 23-Jährige für eine Ablösesumme über 39 Millionen Euro plus Bonuszahlungen über 5 Millionen Euro von Ajax Amsterdam verpflichtet. Mit van de Beek, Paul Pogba, Bruno Fernandes, Fred, Scott McTominay und Nemanja Matic ist das Mittelfeld von Teammanager Ole Gunnar Solskjaer breit besetzt, weshalb die Verpflichtung eines weiteren Mittelfeldspielers keine Priorität genieße.

facebooktwitterreddit