1. FC Köln

Benno Schmitz vor Verlängerung beim 1. FC Köln

Jan Kupitz
Benno Schmitz
Benno Schmitz / Frederic Scheidemann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Beim 1. FC Köln stehen in den nächsten Wochen einige Vertragsgespräche an. Immerhin scheint bei Benno Schmitz eine schnelle Einigung in Sicht.


So schön der sportliche Erfolg des Effzeh auch ist: Für die kommenden Vertragsgespräche sind die guten Leistungen eher hinderlich - schließlich haben die Spieler nun deutlich bessere Argumente auf ihrer Seite, um ein entsprechendes Gehalt zu fordern. In Verbindung mit den weiterhin nicht rosigen Finanzen ist das eine Mischung, die viel Verhandlungsgeschickt der Kölner Bosse erfordert.

Zuletzt wurde bekannt, dass die Geißböcke unter anderem die Gespräche mit Anthony Modeste und Florian Kainz suchen. Während der Torjäger sein aktuelles Gehalt in Höhe von 3,5 Millionen Euro bei einer Verlängerung kaum in diesem Maße beibehalten kann, müsste auch Kainz herbe Gehaltseinbußen hinnehmen. Die Bild berichtet, dass dem Österreicher statt 1,5 Millionen Euro "nur" noch 800.000 Euro geboten werden.

Laut Express habe der 29-Jährige um Bedenkzeit gebeten - der Effzeh sei aber optimistisch, einen Kompromiss mit Kainz zu finden.

Deutlich reibungsloser scheinen dagegen die Verhandlungen mit Benno Schmitz zu laufen. Der 'Kölsche Cafu' wäre nach Saisonende ohne Vertrag, hat sich laut Bild-Angaben jedoch auf eine Verlängerung mit den Domstädtern verständigt - obwohl auch dem Rechtsverteidiger ein reduziertes Angebot vorgelegt wurde.


Alles zum 1. FC Köln bei 90min:

facebooktwitterreddit