Fix: Ben Manga verlässt Eintracht Frankfurt

Oscar Nolte
Eintracht Frankfurt
Eintracht Frankfurt / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

Ben Manga und Eintracht Frankfurt gehen wie erwartet getrennte Wege. Am Mittwochabend gab der Verein offiziell bekannt, dass der bis 2026 gültige Vertrag mit sofortiger Wirkung aufgelöst wurde. Manga soll nun neuer Sportdirektor beim FC Watford werden.


2016 stieß Ben Manga zur Eintracht und krempelte - damals noch mit Fredi Bobic - den Verein um. In sechseinhalb Jahren zog Manga als Chefscout einige absolute Top-Transfers an Land und wurde zu einem zentralen Baustein der Frankfurter Erfolgsgeschichte.

In den vergangenen Wochen mehrten sich die Gerüchte, wonach der FC Watford, der im Sommer aus der Premier League abgestiegen ist, Manga für den vakanten Posten des Sportdirektors ins Auge gefasst hat. Daraufhin wurde schnell klar, dass der Chefscout die SGE gen England verlassen wird.

Manga verlässt die Eintracht - "Möchte ein neues Kapitel aufschlagen"

Am Mittwochabend bestätigte die Eintracht die Trennung mit sofortiger Wirkung.

"Ben hat in den vergangenen Jahren in seiner Funktion als Chefscout eine hervorragende Arbeit geleistet und einen großen Anteil am Erfolg", sagte Markus Krösche. "Dies verdient absoluten Respekt und Anerkennung. Sechseinhalb Jahre sind im Fußball eine lange Zeit. Umso wichtiger ist es uns, dass das Auseinandergehen einvernehmlich und respektvoll vonstatten geht. Dies gilt auch für weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Scoutingbereich, die uns in diesem Zuge verlassen werden. Wir danken allen für die gute Zusammenarbeit und wünschen ihnen für den weiteren Weg alles Gute.“

Ben Manga betonte, dass er nun seinen nächsten Schritt wagen möchte: "Ich bedanke mich für sechseinhalb tolle Jahre bei der Eintracht. Es gab viele schöne Momente und große Erfolge zu feiern. Für mich war es eine sehr intensive und unvergessliche Zeit, doch jetzt möchte ich ein neues Kapitel aufschlagen. Das war keine Entscheidung gegen die Eintracht, sondern für einen neuen Weg. Ich bedanke mich bei der Klubführung für die konstruktiven und respektvollen Gespräche. Es ist mir sehr wichtig, dass wir im Guten auseinandergehen."

Die offizielle Bestätigung seitens des FC Watford, dass Manga neuer Sportdirektor wird, steht noch aus.


Alles zu Eintracht Frankfurt bei 90min:

facebooktwitterreddit