Real Madrid

Bayern-Wechsel kam nie in Frage: Rüdiger erklärt Entscheidung pro Real Madrid

Jan Kupitz
Antonio Rüdiger
Antonio Rüdiger / Helge Prang - GES Sportfoto/GettyImages
facebooktwitterreddit

Antonio Rüdiger trägt ab Sommer das weiße Trikot von Real Madrid. Gegenüber der Marca hat der Innenverteidiger über die Gründe seines Wechsels zu den Königlichen gesprochen. Gehandelte Klubs wie Bayern München, PSG oder Juventus Turin waren für ihn nie ein ernsthaftes Thema.


Nach fünf Jahren beim FC Chelsea schlägt Antonio Rüdiger ab Sommer ein neues Kapitel auf. Seinen Wechsel zu Real Madrid bezeichnete der 29-Jährige im Gespräch mit der Marca als einen "großen Schritt für mich". Es sei womöglich sogar "der größte in meiner gesamten Karriere".

Rüdiger verriet, dass er bereits seit dem vergangenen Herbst in Kontakt mit den Madrilenen stand: "Als ich das erste Mal von Madrid hörte, war das ein 'Wow'. Sie kontaktierten mich zum ersten Mal im September oder Oktober, glaube ich. Ein Verein wie dieser ruft nicht oft an, also war es erstaunlich." Momentan könne er noch gar nicht realisieren, was sein Wechsel zum Champions-League-Rekordsieger bedeute, führte er aus.

"Ihre Siegermentalität passt zu meinem Charakter."

Rüdiger über Real Madrid

Dass die Königlichen in der abgelaufenen Saison bereits ihren 14. Champions-League-Titel einfahren konnten, bedeute natürlich "Druck - aber das ist die Geschichte von Real Madrid. Sie sind es gewohnt zu gewinnen, und ihre Mentalität ist genau das: zu gewinnen. Ihre Siegermentalität passt zu meinem Charakter."

Für ihn sei ein Wechsel zu einem anderen Klub auch gar nicht in Frage gekommen, wie der Ex-Stuttgarter verriet. In den vergangenen Monaten wurde Rüdiger mit dem FC Bayern, Paris Saint-Germain und Juventus Turin in Verbindung gebracht. Ohne konkrete Namen zu nennen, bestätigte der Verteidiger, dass er "viele Gespräche" geführt habe - "aber wenn ich ehrlich bin, habe ich nur Madrid oder Chelsea in Betracht gezogen".


Alles zu Real Madrid bei 90min:

facebooktwitterreddit