90min

Bayern-Update: Roca günstiger als gedacht - Flick bestätigt Interesse an Hudson-Odoi und Ulreichs Wechsel

Tal Lior
Oct 3, 2020, 3:30 PM GMT+2
Marc Roca ist der nächste Bayern-Neuzugang
Marc Roca ist der nächste Bayern-Neuzugang | Alex Caparros/Getty Images
facebooktwitterreddit

Auf einer Pressekonferenz am Samstag hat Bayern Münchens Chefrainer Hansi Flick zu den verschiedenen Transferneuigkeiten Stellung bezogen. Laut Sport Bild will der deutsche Rekordmeister bis zum Transferschluss am Montag drei neue Spieler präsentieren. Dies würde mit den ausstehenden Baustellen in der Rechtsverteidigung, im Mittelfeldzentrum und im Flügelsturm einhergehen.

1. Marc Roca

Marc Roca wird zum Schnäppchen
Marc Roca wird zum Schnäppchen | Quality Sport Images/Getty Images

Einer dieser drei Neuzugänge ist Marc Roca. Auf der PK wollte sich Flick zu dieser Personalie nicht äußern, der Transfer Rocas ist aber so gut wie sicher. Der zunächst von Sport vermeldete Wechsel wurde mittlerweile von allen anderen relevanten Medien in Deutschland und Spanien bestätigt. Zudem berichten Sky, Bild und Sport 1 übereinstimmend, dass die Ablösesumme für den 23-jährigen defensiven Mittelfeldspieler lediglich neun Millionen Euro beträgt! Weitere sechs Millionen Euro könnten per Bonuszahlungen hinzukommen. Sport ging zunächst davon aus, dass die Kaufsumme 15 Millionen Euro beträgt.

Gegenüber Spox und Goal hat Rocas Klub Espanyol Barcelona bestätigt, dass der Spieler für Transfergespräche freigestellt wurde. Roca wird einen Vierjahresvertrag plus Option auf ein weiteres Jahr unterschreiben, am heutigen Samstag soll er noch den Medizincheck nachholen. Vor einem Jahr forderten die Spanier für ihn noch 40 Millionen Euro...

2. Callum Hudson-Odoi

Würde gerne auch beim FC Chelsea bleiben: Callum Hudson-Odoi
Würde gerne auch beim FC Chelsea bleiben: Callum Hudson-Odoi | DeFodi Images/Getty Images

Es wird kurios. Nachdem in der Vergangenheit bereits Hasan Salihamidzic mit seinen öffentlichen Aussagen zu Callum Hudson-Odoi die Bemühungen um den 19-jährigen Engländer deutlich erschwert hat, begeht Hansi Flick nun denselben Fehler.

"Er ist eines der größten Talente auf dieser Position. Deshalb ist es ganz legitim, dass wir uns als FC Bayern mit ihm beschäftigen", sagte Flick den Journalisten am Samstag. Ob das dem FC Chelsea gefallen wird, darf man bezweifeln.

Allerdings ist ohnehin ein Transfer aufgrund der wenig verbliebenen Zeit, dem ausstehenden Durchbruch und der Einstellung von Hudson-Odoi eher unwahrscheinlich. Zudem wurde der Nationalspieler beim heutigen Liga-Spiel gegen Crystal Palace von Beginn an aufgestellt, wodurch man ihm wieder eine bessere sportliche Perspektive in London aufzeigt. Vielleicht sollte man sich mit anderen Alternativen beschäftigen.

Hier gibt es eine Zusammenfassung des letzten Stands beim talentierten Flügelstürmer.

3. Sven Ulreich

Sven Ulreich wird demnächst für den HSV das Tor hüten
Sven Ulreich wird demnächst für den HSV das Tor hüten | Pool/Getty Images

Es wurde lange darüber spekuliert, welche Auswirkungen die Verpflichtung von Alexander Nübel auf Sven Ulreich haben wird. Der zuverlässige Neuer-Back-Up hat sich nun dazu entschlossen, beim Hamburger SV wieder eine Stammplatz-Rolle anzunehmen. Den anstehenden Transfer bestätigte Flick auf der PK.

"Wir haben heute lange telefoniert. Er wollte jetzt spielen. Ich bedaure die Situation, das habe ich ihm gesagt. Er hat der Mannschaft sehr, sehr gut getan und ist ein absoluter Profi", wird der Cheftrainer von WELT zitiert.

Ulreichs Gehalts wird laut Sport 1 für das erste Jahr in Hamburg zu 80 Prozent vom FC Bayern gezahlt. In der Hansestadt soll er einen Vertrag bis 2023 unterschreiben.

facebooktwitterreddit