Robert Lewandowski

Bayern-Bosse treffen sich mit Zahavi: Entscheidung über Lewandowski-Zukunft schon heute?

Dominik Hager
Pini Zahavi soll sich am Donnerstag mit den Bayern-Bossen treffen
Pini Zahavi soll sich am Donnerstag mit den Bayern-Bossen treffen / FRANCK FIFE/GettyImages
facebooktwitterreddit

Ein Treffen mit Pini Zahavi ist für den FC Bayern wohl wie ein Zahnarzt-Besuch. Man geht nicht gerne hin, aber es muss eben sein. Schließlich geht es um die Zukunft von Stürmer-Star Robert Lewandowski. Angaben von RMC Sport zufolge, ist es schon am heutigen Donnerstag so weit.


Mit jeder Woche nehmen die Abschiedsgerüchte über Robert Lewandowski mehr Fahrt auf. Der FC Bayern ist definitiv an einem kritischen Punkt angelangt und muss sich ernsthaft Sorgen darüber machen, dass der Angreifer den Verein verlassen möchte.

Zahavi bittet wohl um Lewandowski-Freigabe

Bereits seit einiger Zeit ist glasklar, dass Berater Pini Zahavi den Münchnern einen erneuten Piranha-Biss zufügen möchte, indem er einen Lewandowski-Transfer zum FC Barcelona einfädelt. Der Star-Berater soll in der vollen Absicht nach München fahren, um den Verein dazu zu bitten, den 33-Jährigen ziehen zu lassen. Dieser sei angeblich entschlossen, den Münchnern den Rücken zu kehren.

Seit Monaten gibt es heftige Spekulationen darüber, dass sich der Pole von den Bayern-Bossen nicht ausreichend wertgeschätzt fühlt. Dass die Bayern-Bosse mit Raiola über Haaland gesprochen haben sollen, kommt erschwerend hinzu.

Die schwierigste Aufgabe für die Lewandowski-Seite dürfte sein, die Schmerzensgrenze der Bayern so weit herunterzudrücken, dass der FC Barcelona bereit ist, dem Deal zuzustimmen. Bislang sollen die Klubs noch mindestens 30 Millionen Euro trennen.

Geht es auch um einen möglichen Bayern-Vertrag?

Selbstredend könnte beim Zahavi-Treffen auch über eine Verlängerung und eine Gehaltsaufstockung beim FC Bayern diskutiert werden. Dies dürfte für Zahavi allerdings nur an zweiter Stelle der Prioritätenliste stehen. Stellt sich nur die Frage, ob Lewandowski das auch so sieht. Oftmals hat man eher das Gefühl, dass die Berater mehr für sich selbst, als für die Spieler arbeiten.

Es wird höchstspannend zu erfahren sein, was das anstehende Meeting ergibt. Tatsächlich könnte heute schon eine Vorentscheidung im Falle Robert Lewandowski fallen.


Alles zu den Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit