Bayern München

Bayern München FIFA 23 Ratings

Dominik Hager
Der FC Bayern kommt bei FIFA traditionell nicht so gut weg
Der FC Bayern kommt bei FIFA traditionell nicht so gut weg / Anadolu Agency/GettyImages
facebooktwitterreddit

Am 27. September erscheint FIFA 23 und schon jetzt sind die Gaming-Fans gespannt, welches Rating die Spieler von EA Sports erhalten. Nun wurden die Spielerstärken der Bayern-Akteure geleakt. Jahr für Jahr gibt es hitzige Diskussionen darüber, welche virtuellen Fußballer das passende Rating erhalten haben und wer zu gut oder zu schlecht wegkommt. Die FIFA-Reihe genießt generell den Ruf, den FC Bayern im Vergleich zu den englischen und spanischen Top-Teams zu schlecht zu bewerten.

Demnach sind die meisten Anhänger der Roten schon sauer auf die Herausgeber, bevor sie das Spiel zum ersten Mal gezockt haben. In FIFA 23 müssen die Bayern-Fans auch noch auf Robert Lewandowski verzichten, der mit einer 92 in FIFA 22 der beste Münchner war. Umso wichtiger wäre es also, dass zumindest die anderen Akteure ein gutes Rating erhalten.


Bayern FIFA 23 Ratings im Überblick:

  • Manuel Neuer - 90
  • Joshua Kimmich - 89
  • Sadio Mané - 89
  • Leon Goretzka - 87
  • Thomas Müller - 87
  • Kingsley Coman - 86
  • Serge Gnabry - 85
  • Matthijs de Ligt - 85
  • Lucas Hernández - 84
  • Leroy Sané - 84
  • Alphonso Davies - 84
  • Naoussair Mazraoui - 82
  • Jamal Musiala - 81
  • Dayot Upamecano - 81
  • Marcel Sabitzer - 80
  • Benjamin Pavard - 79
  • Ryan Gravenberch - 79
  • Sven Ulreich - 75
  • Eric Maxim Choupo-Moting - 75
  • Bouna Sarr - 73
  • Josip Stanisic - 72

Möchte man darüber diskutieren, welcher Bayern-Star zu gut weg kommt, springt zunächst die 87 von Leon Goretzka ins Auge. Ist der Mittelfeld-Motor tatsächlich der viertstärkste Münchner und auf Augenhöhe mit Thomas Müller? Betrachtet man die nicht ganz so starke Vorsaison des Ex-Schalkers, so kommt man zum Enschluss, dass die 87 ein wenig hoch angesetzt ist. Im Vergleich zu FIFA 22 hat Goretzka dennoch einen Zähler verloren.

Im Gegensatz hätte Thomas Müller durchaus eine 88 oder 89 vertragen können, jedoch ist der Raumdeuter und bester Vorlagen-Geber Europas schon immer unterschätzt worden und hat auch in FIFA 22 "nur" eine 87 erhalten.

FIFA-typisch ist es auch, dass junge Talente ein sehr geringes Rating erhalten. Die 81 von Musiala wirkt wie ein schlechter Witz, wenn man sich seine Auftritte aus der Vorsaison oder den letzten Wochen ansieht.

Dayot Upamecano hatte in FIFA 22 eine 82, weshalb nach seiner fehlerhaften Saison eine Herabstufung prinzipiell Sinn ergibt. Die 82 vom Vorjahr war aber schon sehr niedrig angesetzt, weshalb das Rating auch in diesem Jahr knausrig erscheint. Pavard hatte schon im Vorjahr eine mickrige 79 und wurde nicht besser bewertet. Eine 82 oder 83 hätte sich der derzeit so starke Franzose aber absolut verdient.

Bayern München FIFA 23 Team Rating

Der FC Bayern erhält bei FIFA 23 die vollen 5 Sterne. Dadurch gehört der Rekordmeister zu den besten Teams im gesamten Spiel.


Alles zum FC Bayern München bei 90min:

Alle Bayern-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit